Wir beraten dich kostenlos 030 2084776 84 Mo.–Fr. von 9–18 Uhr
Wir beraten dich kostenlos 030 2084776 84 Mo.–Fr. von 9–18 Uhr

Fristlose Kündigung

Definition

Wenn du einen Vertrag abschließt, wobei es egal ist, ob es sich um den Job handelt, um ein Zeitungsabonnement oder um einen Mietvertrag, muss bei einer Kündigung eine gewisse Frist eingehalten werden. Oftmals ist die Frist abhängig von der bereits bestehenden Vertragslänge. In der Regel muss die Kündigung schriftlich erfolgen, wobei du eine Bestätigung verlangen solltest. In bestimmten Fällen muss diese Frist nicht eingehalten werden, weil die Vertragsbedingungen von einer Seite nicht erfüllt wurden. Dann enden die Vertragsverhältnisse sofort mit der "fristlosen" Kündigung. Dies geschieht in der Regel von dem benachteiligten Vertragspartner, wobei allerdings schwere Vertragsverstöße vorliegen müssen oder dritte Umstände, wie zum Beispiel der Tod, eingetreten sind.

Beispiel

Ein Angestellter, der die Aufsicht über die Firmenkasse hat, hat hieraus ganz offensichtlich Geld entwendet. Die fristlose Kündigung ist hier berechtigt. Ein anderes Beispiel ist, um im Arbeitsbereich zu bleiben: Ein Arbeitnehmer hat seinen Chef tätlich angegriffen, sodass er verletzt wurde. Auch dies ist ein Grund für die fristlose Kündigung.

Über volders.de

Mit unserer Plattform kannst du 100% kostenlos per Fax mit vorgefertigten Kündigungsschreiben online kündigen und deine gesamten Verträge verwalten, um keine Kündigungsfrist mehr zu verpassen, bei Verlängerung Prämien zu bekommen oder vor Verlängerung in bessere Angebote zu wechseln.