Warmmiete
5
3 Bewertungen (5.0 Durchschnitt)

Warmmiete

Die Warmmiete, die auch Bruttomiete genannt wird, setzt sich aus der Kaltmiete und allen anfallenden Nebenkosten zusammen. Die Kaltmiete ist hierbei die reine Miete für die Wohnung oder die Gewerbefläche. Zusatzkosten, wie etwa für Strom, Warmwasser, Heizung, Versicherung oder Müllabfuhr, sind bei der Kaltmiete noch nicht mit inbegriffen. Somit ist die Warmmiete für den Mieter besonders wichtig, denn das ist das, was der Mieter monatlich zahlen und sich leisten können muss. Also immer informieren, was die Warmmiete in etwa beträgt oder selbst durchrechnen.

Beispiel: Du zahlst 800,00 EUR pro Monat Warmmiete. Diese Miete setzt sich aus 550,00 EUR Kaltmiete und 250,00 EUR Nebenkosten zusammen. Stellt sich am Ende des Monates heraus, dass die Nebenkosten geringer waren als angenommen - in dem Beispiel nur 200,00 EUR pro Monat - so bekommst du als Mieter folglich 600,00 EUR retour (12 x 50,00 EUR weniger pro Monat).

Über volders.de: Mit unserer Plattform kannst du 100% kostenlos per Fax mit vorgefertigten Kündigungsschreiben online kündigen und deine gesamten Verträge verwalten, um keine Kündigungsfrist mehr zu verpassen, bei Verlängerung Prämien zu bekommen oder vor Verlängerung in bessere Angebote zu wechseln.

zur Übersicht