Signatur

Unterschrift ist rechtswirksam

Sicherheit aus 800.000 Kündigungen

Briefkasten

100% geprüfte Adressen

durch wöchentliche Aktualisierung

Papierflieger

Kostenlose Versandmethode

Direkt per E-Mail oder Fax verschicken

Geschützter Ordner

Maximaler Datenschutz

durch verschlüsselte Verbindung

So klappt die Stegertraining-Kündigung

Tipps & Tricks, wie du aus deinem Stegertraining-Vertrag herauskommst!

Stegertraining: Sonderkündigung und Studiowechsel

Falls du weiterhin Sport machen möchtest, ist ein Studiowechsel eventuell sinnvoller, als eine einfache Stegertraining Kündigung: Kostenlose Services, wie Getränke, Sportkurse oder Personal Training, gehören heute bei den meisten Fitnessstudios mit dazu. Falls du weiterhin Sport treiben möchtest, lohnt sich vor der Stegertraining Kündigung somit in jedem Fall ein Fitness-Vergleich. So kannst du schnell und einfach herausfinden, welches Studio den besten Service für dich persönlich bietet. Dabei ist ein Laufzeitvertrag bei 2-3 Fitnesstrainings im Monat finanziell oft die günstigste Variante.

In besonderen Situationen ist meist eine Sonderkündigung des Fitnessvertrages möglich. Du kannst zum Beispiel dann außerordentlich kündigen, wenn das Vertrauensverhältnis zwischen dem Studio und dir geschädigt ist, das Fitnessstudio seine Services langfristig einschränkt, die Gebühren erhöht oder umzieht. Falls du weitere Fragen zu diesem Thema hast, kannst du dich in unserem Kündigungsratgeber Fitnessstudios informieren.

Volders unterstützt bei allen Vertragsthemen

Mit Volders kannst du nicht nur schnell und papierlos deine Verträge bei Anbietern wie Stegertraining kündigen, sondern auch bequem an einem Ort verwalten. Stets pünktlich erinnern wir dich per SMS, Push-Benachrichtigung oder E-Mail an deine Kündigungsfrist und schlagen dir alternative Vertragsangebote basierend auf deinen derzeitigen Konditionen vor.