Volders

BILD am SONNTAG kündigen

Kündige deinen Vertrag mit BILD am SONNTAG in nur wenigen Schritten. Rechtswirksam & sofortige Versandbestätigung!

1. Kündigungsformular auswählen
2. Kündigung online unterschreiben
3. Versandmethode auswählen & Kündigung versenden

Zur Kündigungsvorlage

2 Millionen
Zufriedene
Kunden
Logo Ekomi
4,9 / 5
5 stars
13.8.2020 BILD am SONNTAG GmbH Musterstraße 123 12345 Musterstadt hiermit kündige ich meinen Vertrag fristgerecht, hilfsweise zum nächstmöglichen Zeitpunkt. Bitte senden Sie mir eine schriftliche Bestätigung der Kündigung unter Angabe des Beendigungszeitpunktes zu. Sofern Ihnen für den betreffenden Vertrag eine Einzugsermächtigung vorliegt, widerrufe ich diese zum Ablauf des Vertrages. Jegliche Form der Kontaktaufnahme Ihrerseits zum Zweck der Rückwerbung ist nicht erwünscht und ich bitte freundlich darum, davon abzusehen. Sehr geehrte Damen und Herren, Kündigung Max Musterman
Signatur

Unterschrift ist rechtswirksam

Sicherheit aus 2 Millionen Kündigungen

Briefkasten

100% geprüfte Adressen

durch wöchentliche Aktualisierung

Papierflieger

Sofortiger Versand

Direkt per E-Mail oder Fax verschicken

Geschützter Ordner

Maximaler Datenschutz

durch verschlüsselte Verbindung

Ausgelesen? So kündigst du das Abo der „Bild am Sonntag“

Kündigungen sind dir lästig und rauben dir viel Zeit und Nerven? Keine Sorge: Dein Abo der „Bild am Sonntag“ zu kündigen, geht ratzfatz – sogar deutlich schneller, als du die Schlagzeilen der neuesten Ausgabe gelesen hast!

Diese Kündigungsmöglichkeiten gibt‘s

Gefällt dir nicht mehr, was du jedes Wochenende zu lesen bekommst? Willst du die „Bild am Sonntag“ (BamS) lieber zukünftig am Kiosk oder beim Bäcker kaufen? Hast du keine Zeit für Nachrichten und willst das Geld für das Zeitungsabo lieber sparen oder anderweitig ausgeben? Bei einem Preis von 2.30 Euro (Stand: Mai 2020) pro gedruckter Ausgabe kommt man jährlich auf immerhin 119,60 Euro. Die e-Paper-Version ist günstiger und kostet pro Einzelausgabe 1,99 Euro und pro Jahr 59,99 Euro. – Ganz egal, aus welchem Grund du das BamS-Abonnement kündigen möchtest: Wir helfen dir dabei! So schnell und vielleicht bisweilen unüberlegt wie Abos mitunter abgeschlossen werden, so schnell kann man sie in der Regel auch wieder kündigen. Das ist bei der „Bild am Sonntag“ der Fall. 

Kündigung via Kontaktformular

Am einfachsten geht die Kündigung mit einem Blick ins Kontaktformular unter https://leserservice1.bams.de/asvabo/showContactUs.do. Dort findest du verschiedene Kästchen, die per Dropdown-Menü auszufüllen sind. Bei „Mailempfänger“ musst du „Aboservice“ anklicken. Bei „Titelauswahl“ den Namen der Zeitung, die du abonniert hast – also in deinem Fall „Bild am Sonntag“. Das dritte Feld zeigt diverse Kontaktgründe auf. Hier wählst du den Begriff „Kündigung“ ganz unten. Auszufüllen sind nun noch die Felder zu deinen Kontaktdaten und die Angabe deiner Kundennummer. Diese findest du in deinem Begrüßungsschreiben oder auf der Zahlungsaufforderung/Rechnung der „BamS“.

Schriftliche Kündigung 

Wer nicht auf das Kontaktformular zurückgreifen oder vertrauen will, hat die Möglichkeit der schriftlichen Kündigung. Per Fax ist der Aboservice unter der Nummer 040/347 255 10 erreichbar. Eine E-Mail kann an die Adresse kundenservice@bams.de gesendet werden. Und die postalische Anschrift lautet: BILD am SONNTAG, Kundenservice, Brieffach 22 60, 10867 Berlin. Dorthin kannst du – am besten per Einschreiben – deine Kündigung absenden.

Telefonische Kündigung

Willst du lieber in direkten Kontakt zu einem Mitarbeiter treten, kannst du den Kundenservice telefonisch unter der Nummer 0800-800 20 20 erreichen. Er ist von Montag bis Samstag zwischen 7 und 19 Uhr und sonntags zwischen 9 und 13 Uhr im Einsatz. Allerdings ist die Kündigung nur in Textform gültig. 

Achtung

  • Hast du das Abo der „BamS“ nicht über den Axel Springer Verlag (bzw. über Lesershop24, den Abo-Shop des Verlags), sondern über einen Abo-Vermittler geschlossen, gelten ggf. andere Bedingungen und auch andere Kontaktdaten.
  • Mit Wirksamwerden der Kündigung kannst du auch nicht mehr auf die mit dem Abo verbundenen Angebote zugreifen – wie etwa BILDplus oder ePaper.

Welche Infos dürfen in der Kündigung nicht fehlen?

Wenn du die „Bild am Sonntag“ abbestellen willst, dann braucht der Aboservice des Verlags folgende Informationen von dir:

  • deinen Namen
  • deine Anschrift
  • deine Kundennummer
  • den gewünschten Kündigungstermin (zum Beispiel: „zum 31.12.2020 oder „zum nächstmöglichen Zeitpunkt“)

Du kannst auch widerrufen

Solltest du innerhalb von 14 Tagen nach Vertragsabschluss merken, dass du die „BamS“ doch nicht abonnieren möchtest, hast du die Möglichkeit des Widerrufs. Du musst dafür keine Gründe angeben. Das Abo endet mit sofortiger Wirkung. Wie die ordentliche Kündigung solltest du einen Widerruf stets als Einschreiben mit Rückschein oder als Fax mit Sendeprotokoll verschicken.

Wichtig: Wenn du ein Paket – ein sogenanntes Bundle – aus digitalen Inhalten und Waren wie etwa ein ePaper-Abo verbunden mit dem Kauf eines Tablets bestellt hast und nun widerrufen möchtest, betrifft dies das gesamte Paket. Du musst also alles binnen 14 Tagen nach deinem Widerruf an den Verlag zurücksenden oder übergeben.

Welche Laufzeiten, Kündigungsfristen und Abomodelle gibt es überhaupt?

Je nachdem, ob du eher auf Print oder Digitales stehst: Die „BamS“ ist sowohl als Zeitung in Papierform als auch als ePaper abonnierbar. 

Es gibt verschiedene Abomodelle: 

1. Ohne feste Laufzeit
Dieses Modell läuft unbefristet und endet erst, wenn du das Abo kündigst. Die Kündigungsfrist beträgt in der Regel vier Wochen.
2. Mit Mindestbezugszeitraum (die häufigste Abo-Form)
Bei diesem Abomodell wird ein Vertrag über eine Mindestbezugszeit der Zeitung (etwa drei oder zwölf Monate) geschlossen. Vergisst du, das Abonnement mit einer Kündigungsfrist von vier Wochen zu beenden, verlängert sich das Abo automatisch.
3. Probe-/Testabo
Hast du ein Probeabo abgeschlossen, musst du aufpassen, dass es nach Ablauf nicht direkt in ein reguläres Abo übergeht. Kündige rechtzeitig, wenn du nicht, wie der Lesershop24 schreibt, „nach Ende der Laufzeit automatisch und bequem weiterlesen“ möchtest.

Du hast auch die Möglichkeit zusätzlich zur „BamS“ noch digitale Abos hinzu zu buchen – es entstehen so genannte Bundle-Verträge. Vergiss aber nicht, dass du sie bei unterschiedlichen Laufzeiten separat kündigen musst. Der Bundle-Vertrag endet allerdings spätestens mit dem Ende des letzten verbliebenen „BamS“-Abos.

Lass uns deinen BILD am SONNTAG-Vertrag kündigen!

1352 Bewertungen (4,32 Durchschnitt)