Signatur

Unterschrift ist rechtswirksam

Sicherheit aus 800.000 Kündigungen

Briefkasten

100% geprüfte Adressen

durch wöchentliche Aktualisierung

Papierflieger

Kostenlose Versandmethode

Direkt per E-Mail oder Fax verschicken

Geschützter Ordner

Maximaler Datenschutz

durch verschlüsselte Verbindung

So klappt die EVG Eisenbahn- und Verkehrsgewerkschaft-Kündigung

Tipps & Tricks, wie du aus deinem EVG Eisenbahn- und Verkehrsgewerkschaft-Vertrag herauskommst!

Welche Leistungen bietet die EVG - Eisenbahn- und Verkehrsgewerkschaft an?

Die EVG - Eisenbahn- und Verkehrsgewerkschaft wurde im Jahr 2010 gegründet und hat ihren Sitz in Berlin. Die EVG entstand aus der Fusion der Verkehrsgewerkschaft GDBA und Transnet. Die EVG gehört zum Deutschen Gewerkschaftsbund (DGB). Zu den Leistungen der Gewerkschaft gehört unter anderem die umfangreiche, kompetente Beratung in Arbeitsfragen, im Arbeits-, Verwaltungs- und Sozialrecht sowie bei Tarifangelegenheiten. Des Weiteren sind die Mitglieder der Gewerkschaft rechtsschutzversichert und erhalten eine Freizeit- und Berufs-Unfallversicherung. Die Beratungen finden vor Ort in der zuständigen Geschäftsstelle oder in der Zentrale in Berlin statt.

Geltende Vertragslaufzeiten und Kündigungsfristen bei der EVG

Die Mitgliedschaft bei der EVG wird auf unbestimmte Zeit geschlossen. Der Austritt aus der Gewerkschaft ist mit einer Kündigungsfrist von drei Monaten zum Quartalsende möglich. Die Kündigung muss schriftlich erfolgen und per Fax, Brief oder Einschreiben an die EVG Eisenbahn- und Verkehrsgewerkschaft, Reinhardtstr. 23 in 10117 Berlin gesendet werden. Alternativ kann das Kündigungsschreiben auch in der zuständigen Geschäftsstelle abgegeben werden. Mit unseren anwaltlich geprüften Vorlagen kannst du deine rechtskräftige Kündigung an die Gewerkschaft online per Mausklick verschicken.

265 Bewertungen (4,32 Durchschnitt)