Signatur

Unterschrift ist rechtswirksam

Sicherheit aus 800.000 Kündigungen

Briefkasten

100% geprüfte Adressen

durch wöchentliche Aktualisierung

Papierflieger

Kostenlose Versandmethode

Direkt per E-Mail oder Fax verschicken

Geschützter Ordner

Maximaler Datenschutz

durch verschlüsselte Verbindung

So klappt die Hamburger Abendblatt-Kündigung

Tipps & Tricks, wie du aus deinem Hamburger Abendblatt-Vertrag herauskommst!

Was ist beim Kündigen von Hamburger Abendblatt zu beachten?

In den Vertragsbedingungen von Hamburger Abendblatt solltest du zuerst deine Kündigungsfrist und Mindestvertragslaufzeit prüfen. So bringst du schnell in Erfahrung, bis wann du spätestens gekündigt haben musst. Vertragsnummer oder Kundennummer müssen unbedingt als Identifikation in der Kündigung angegeben werden, damit für Hamburger Abendblatt eine eindeutige Zuordnung möglich ist. Es ist empfehlenswert, immer ein schriftliches Kündigungsschreiben bei Hamburger Abendblatt einzureichen. Schicke es aus diesem Grund am besten per Fax, Brief oder Einschreiben an Zeitungsgruppe Hamburg GmbH, Großer Burstah 18-32 in 20457 Hamburg. Vermerke zudem die Information Hamburger Abendblatt in die Anbieteradresse, damit deine Kündigung in der richtigen Abteilung eingeht.

Neben dem schnellen Versand von Kündigungen ermöglicht dir Volders auch, alle persönlichen Laufzeitverträge bequem von einem zentralen Ort aus zu verwalten. Immer pünktlich erinnern wir dich per E-Mail, Push-Benachrichtigung oder SMS an deine Kündigungsfrist und schlagen dir passendere Angebote auf Grundlage auf deinen aktuellen Konditionen vor.