IG BCE kündigen

Kündige deinen Vertrag mit IG BCE in nur wenigen Schritten. Rechtswirksam & sofortige Versandbestätigung!

1. Kündigungsformular auswählen
2. Kündigung online unterschreiben
3. Versandmethode auswählen & Kündigung versenden

Zur Kündigungsvorlage
Zufriedene
Kunden
4,8 / 5
3.7.2022 IG BCE GmbH Musterstraße 123 12345 Musterstadt hiermit kündige ich meinen Vertrag fristgerecht, hilfsweise zum nächstmöglichen Zeitpunkt. Bitte senden Sie mir eine schriftliche Bestätigung der Kündigung unter Angabe des Beendigungszeitpunktes zu. Sofern Ihnen für den betreffenden Vertrag eine Einzugsermächtigung vorliegt, widerrufe ich diese zum Ablauf des Vertrages. Jegliche Form der Kontaktaufnahme Ihrerseits zum Zweck der Rückwerbung ist nicht erwünscht und ich bitte freundlich darum, davon abzusehen. Sehr geehrte Damen und Herren, Kündigung Max Musterman
Signatur Unterschrift ist rechtswirksam Sicherheit aus 3 Millionen Kündigungen
Briefkasten 100% geprüfte Adressen durch wöchentliche Aktualisierung
Papierflieger Sofortiger Versand Kostenpflichtig per Einschreiben, Fax oder E-Mail verschicken
Geschützter Ordner Maximaler Datenschutz durch verschlüsselte Verbindung

Lass uns deinen IG BCE-Vertrag kündigen

Alles Wissenswerte zur IG BCE-Kündigung

Kündigung und Widerruf – Das Wichtigste zusammengefasst

  • die IG BCE vertritt Mitglieder aus Industriebetrieben, insbesondere aus den Bereichen Bergbau, Chemie und Energie
  • Mitglied in der Gewerkschaft können Beschäftigte und Auszubildende werden, deren Tätigkeit in einem Bereich liegt, der durch sie vertreten wird
  • der monatliche Mitgliedsbeitrag bemisst sich am Bruttoeinkommen des Mitglieds und wird in einer Beitragstabelle festgelegt
  • die ordentliche Kündigung ist jederzeit unter Einhaltung einer Kündigungsfrist von sechs Wochen möglich
  • die außerordentliche Kündigung ist bei Tod des Mitglieds oder beim Übertritt in eine andere DGB-Gewerkschaft möglich

Wissenswertes über die IG BCE – Das leistet diese Gewerkschaft für die Gesellschaft und ihre Mitglieder

Die IG BCE (Industriegewerkschaft Bergbau, Chemie, Energie) ist mit rund 660.000 Mitgliedern die drittgrößte Einzelgewerkschaft in Deutschland. Sie gehört dem Deutschen Gewerkschaftsbund (DGB) an und hat ihren Hauptsitz in Hannover. Daneben erfolgt die Mitgliederbetreuung unter anderem in Bezirks- und in Ortsgruppen. Die IG BCE vertritt unter anderem Arbeitnehmer aus Betrieben, deren Schwerpunkt in den folgenden Bereichen liegt:

  • Bergbau
  • Chemie
  • Energie
  • Erdöl und Erdgas
  • Glas
  • Kautschukverarbeitung
  • Keramik
  • Kunststoffe und nichtmetallische Werkstoffe
  • Leder
  • Papier
  • Umwelt
  • Wasser
  • Ver- und Entsorgungsbetriebe
Die IG BCE sieht ihre Verantwortung unter anderem in der Gestaltung und Kontrolle von Tarifverträgen, die Vertretung und die Förderung von behinderten Personen im Arbeitsleben sowie den Einsatz für Chancengleichheit und Gleichberechtigung.

Die Mitgliedschaft

Mitglieder der IG BCE können laut Satzung die folgenden Personengruppen werden, vorausgesetzt ihre Tätigkeit fällt in die Bereiche, die durch die Gewerkschaft vertreten werden:

  • Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer
  • Beamtinnen und Beamte
  • Auszubildende
  • Selbständige
  • Studierende
  • Leiharbeiterinnen und Leiharbeiter
Die Mitgliedschaft erfordert eine Beitrittserklärung. Diese kann entweder heruntergeladen und ausgefüllt oder direkt auf der Website der Gewerkschaft online beantragt werden. Über die Aufnahme eines Antragstellers entscheidet der zuständige Bezirksvorstand. Eine Verweigerung der Aufnahme ist möglich, wenn die Grundsätze und Ziele des Antragstellers denen der IG BCE entgegenstehen. Die Mitgliedschaft beginnt mit der Aushändigung des Mitgliedsausweises und der Satzung. Die Beitragshöhe hängt vom Monatseinkommen ab und wird in einer Beitragshöhe geregelt, die Teil der Satzung ist. Der Mindestbeitrag beträgt derzeit 1,02 Euro für aktive Mitglieder und 0,51 Euro für Rentner sowie Arbeitslose.

Leistungen für Mitglieder

Die IG BCE hält für ihre Mitglieder verschiedene Leistungen bereit, wie:

  • Unterstützung bei Streiks
  • Rechtsschutz bei beruflichen oder sozialen Belangen
  • Unterstützung im Fall einer Maßregelung, wenn diese durch die gewerkschaftliche Tätigkeit begründet ist
  • Freizeitunfallversicherung für Personen, die seit mindestens zwölf Monaten Mitglied der Gewerkschaft sind: Leistungen in Form von Unfall-Krankenhaustagegeld, Invaliditätsleistungen und Todesfallleistungen
  • Ehrung von Jubilaren
  • Weiterbildungsangebote

Die ordentliche Kündigung der Mitgliedschaft

Dein Austritt aus der IG BCE ist durch eine ordentliche Kündigung deiner Mitgliedschaft möglich. Die Kündigungsfrist beträgt sechs Wochen zum gewünschten Austrittstermin. Bis zum Wirksamwerden deiner Kündigung, musst du die Mitgliedsbeiträge weiterzahlen. 

Die außerordentliche Kündigung der Mitgliedschaft

Eine außerordentliche Kündigung sieht die Satzung der IG BCE nicht vor, sondern sie nennt als Gründe für die Beendigung der Mitgliedschaft nur den Tod des Mitglieds und den Übertritt in eine andere Gewerkschaft, die dem DBG angehört. Im Falle des Todes eines Mitglieds sollten die Hinterbliebenen möglichst die Sterbeurkunde einreichen. Bei Übertritt in eine andere Gewerkschaft wird ein entsprechender Beleg vorgelegt.

Der Ausschluss aus der Gewerkschaft durch die IG BCE

Die IG BCE kann Mitglieder aus der Gewerkschaft aus verschiedenen Gründen ausschließen. Das können die folgenden sein:
 
  • der Montagsbeitrag wurde für mindestens drei Monate auch nach Mahnung nicht gezahlt
  • das Mitglied hält sich nicht an die Satzung und die Grundsätze der Gewerkschaft

Die Form der Kündigung

Die Mitgliedschaftskündigung erfordert keine besondere Form, muss aber schriftlich bei dem zuständigen Bezirksvorstand erfolgen. Außerdem ist mit dem Kündigungsschreiben der Mitgliedsausweis zurückzusenden. Die Kündigung per E-Mail oder Fax ist aus diesem Grund ausgeschlossen, sodass nur der Versand des Kündigungsschreibens per Post oder die persönliche Vorlage beim Bezirksvorstand bleibt.

Der Widerruf der Mitgliedschaft

Da es sich bei einer Gewerkschaft nicht um ein Unternehmen handelt, ist der Widerruf gemäß § 355 BGB (Bürgerliches Gesetzbuch) nicht möglich. Allerdings dürfte eine Rücknahme deines Antrags einem Widerrufs gleichen, wenn deiner Mitgliedschaft durch den Vorstand noch nicht zugestimmt wurde und sie damit noch nicht begonnen hat.

Lass uns deinen IG BCE-Vertrag kündigen!

Zur Kündigungsvorlage
3375 Bewertungen (4,36 Durchschnitt)

IG BCE kündigen

10%
Kündigungsschreiben

Kündige deinen Vertrag in nur wenigen Schritten

  1. Kündigungsformular auswählen
  2. Kündigung online unterschreiben
  3. Versandmethode auswählen & Kündigung versenden
Zur Kündigungsvorlage Wie funktioniert's?
TÜV Saarland - Kundenzufriedenheit. Kundenurteil: Sehr Gut 01/2022
3 Millionen Zufriedene Kunden
Logo Ekomi
4,8 / 5
5 stars
  • Unterschrift ist rechtswirksam Sicherheit aus 800.000 Kündigungen
  • 100% geprüfte Adressen durch wöchentliche Aktualisierung
  • Sofortiger Versand Direkt per E-Mail oder Fax verschicken
  • Maximaler Datenschutz durch verschlüsselte Verbindung

IG BCE kündigen: so geht’s

Du kannst deine Kündigung über folgende Wege durchführen:

Per Volders kündigen

Stets aktuelle Adressdatenbank

Die Daten deines Anbieters werden in regelmäßigen Abständen von uns geprüft und angepasst, wenn sich etwas geändert haben sollte. Du kannst also sicher gehen, dass deine Kündigung auch an der richtigen Adresse ankommt.

Passende Versandmethode

Kündigungen per E-Mail & Fax werden sofort versendet. Briefe & Einschreiben übermitteln wir an unsere Versandpartner. Beauftragst du uns an einem Werktag vor 14 Uhr, wird das Schreiben noch am selben Tag verschickt. Ansonsten direkt am nächsten Werktag.

Zuverlässige Partner

Mit der Deutschen Post sowie der PIN AG haben wir zwei starke Partner an unserer Seite. Deine Kündigung per Brief oder Einschreiben wird also zuverlässig und sicher zugestellt.

Jetzt kündigen und Zeit sparen.

Zur Kündigungsvorlage

Per E-Mail kündigen

Sende eine E-Mail an info@igbce.de.

Per Fax kündigen

Sende ein Fax an die 05117631713

Per Post kündigen

Schicke dein ausreichend frankiertes Kündigungsschreiben an die IG BCE - Hauptverwaltung, Mitgliederbetreuung, Königsworther Platz 6, 30167 Hannover.

Lass uns deinen IG BCE-Vertrag kündigen

Kündigung und Widerruf – Das Wichtigste zusammengefasst
  • die IG BCE vertritt Mitglieder aus Industriebetrieben, insbesondere aus den Bereichen Bergbau, Chemie und Energie
  • Mitglied in der Gewerkschaft können Beschäftigte und Auszubildende werden, deren Tätigkeit in einem Bereich liegt, der durch sie vertreten wird
  • der monatliche Mitgliedsbeitrag bemisst sich am Bruttoeinkommen des Mitglieds und wird in einer Beitragstabelle festgelegt
  • die ordentliche Kündigung ist jederzeit unter Einhaltung einer Kündigungsfrist von sechs Wochen möglich
  • die außerordentliche Kündigung ist bei Tod des Mitglieds oder beim Übertritt in eine andere DGB-Gewerkschaft möglich
Wissenswertes über die IG BCE – Das leistet diese Gewerkschaft für die Gesellschaft und ihre Mitglieder
Die IG BCE (Industriegewerkschaft Bergbau, Chemie, Energie) ist mit rund 660.000 Mitgliedern die drittgrößte Einzelgewerkschaft in Deutschland. Sie gehört dem Deutschen Gewerkschaftsbund (DGB) an und hat ihren Hauptsitz in Hannover. Daneben erfolgt die Mitgliederbetreuung unter anderem in Bezirks- und in Ortsgruppen. Die IG BCE vertritt unter anderem Arbeitnehmer aus Betrieben, deren Schwerpunkt in den folgenden Bereichen liegt:

  • Bergbau
  • Chemie
  • Energie
  • Erdöl und Erdgas
  • Glas
  • Kautschukverarbeitung
  • Keramik
  • Kunststoffe und nichtmetallische Werkstoffe
  • Leder
  • Papier
  • Umwelt
  • Wasser
  • Ver- und Entsorgungsbetriebe
Die IG BCE sieht ihre Verantwortung unter anderem in der Gestaltung und Kontrolle von Tarifverträgen, die Vertretung und die Förderung von behinderten Personen im Arbeitsleben sowie den Einsatz für Chancengleichheit und Gleichberechtigung.

Die Mitgliedschaft

Mitglieder der IG BCE können laut Satzung die folgenden Personengruppen werden, vorausgesetzt ihre Tätigkeit fällt in die Bereiche, die durch die Gewerkschaft vertreten werden:

  • Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer
  • Beamtinnen und Beamte
  • Auszubildende
  • Selbständige
  • Studierende
  • Leiharbeiterinnen und Leiharbeiter
Die Mitgliedschaft erfordert eine Beitrittserklärung. Diese kann entweder heruntergeladen und ausgefüllt oder direkt auf der Website der Gewerkschaft online beantragt werden. Über die Aufnahme eines Antragstellers entscheidet der zuständige Bezirksvorstand. Eine Verweigerung der Aufnahme ist möglich, wenn die Grundsätze und Ziele des Antragstellers denen der IG BCE entgegenstehen. Die Mitgliedschaft beginnt mit der Aushändigung des Mitgliedsausweises und der Satzung. Die Beitragshöhe hängt vom Monatseinkommen ab und wird in einer Beitragshöhe geregelt, die Teil der Satzung ist. Der Mindestbeitrag beträgt derzeit 1,02 Euro für aktive Mitglieder und 0,51 Euro für Rentner sowie Arbeitslose.

Leistungen für Mitglieder

Die IG BCE hält für ihre Mitglieder verschiedene Leistungen bereit, wie:

  • Unterstützung bei Streiks
  • Rechtsschutz bei beruflichen oder sozialen Belangen
  • Unterstützung im Fall einer Maßregelung, wenn diese durch die gewerkschaftliche Tätigkeit begründet ist
  • Freizeitunfallversicherung für Personen, die seit mindestens zwölf Monaten Mitglied der Gewerkschaft sind: Leistungen in Form von Unfall-Krankenhaustagegeld, Invaliditätsleistungen und Todesfallleistungen
  • Ehrung von Jubilaren
  • Weiterbildungsangebote
Die ordentliche Kündigung der Mitgliedschaft
Dein Austritt aus der IG BCE ist durch eine ordentliche Kündigung deiner Mitgliedschaft möglich. Die Kündigungsfrist beträgt sechs Wochen zum gewünschten Austrittstermin. Bis zum Wirksamwerden deiner Kündigung, musst du die Mitgliedsbeiträge weiterzahlen. 
Die außerordentliche Kündigung der Mitgliedschaft
Eine außerordentliche Kündigung sieht die Satzung der IG BCE nicht vor, sondern sie nennt als Gründe für die Beendigung der Mitgliedschaft nur den Tod des Mitglieds und den Übertritt in eine andere Gewerkschaft, die dem DBG angehört. Im Falle des Todes eines Mitglieds sollten die Hinterbliebenen möglichst die Sterbeurkunde einreichen. Bei Übertritt in eine andere Gewerkschaft wird ein entsprechender Beleg vorgelegt.
Der Ausschluss aus der Gewerkschaft durch die IG BCE
Die IG BCE kann Mitglieder aus der Gewerkschaft aus verschiedenen Gründen ausschließen. Das können die folgenden sein:
 
  • der Montagsbeitrag wurde für mindestens drei Monate auch nach Mahnung nicht gezahlt
  • das Mitglied hält sich nicht an die Satzung und die Grundsätze der Gewerkschaft
Die Form der Kündigung
Die Mitgliedschaftskündigung erfordert keine besondere Form, muss aber schriftlich bei dem zuständigen Bezirksvorstand erfolgen. Außerdem ist mit dem Kündigungsschreiben der Mitgliedsausweis zurückzusenden. Die Kündigung per E-Mail oder Fax ist aus diesem Grund ausgeschlossen, sodass nur der Versand des Kündigungsschreibens per Post oder die persönliche Vorlage beim Bezirksvorstand bleibt.
Der Widerruf der Mitgliedschaft
Da es sich bei einer Gewerkschaft nicht um ein Unternehmen handelt, ist der Widerruf gemäß § 355 BGB (Bürgerliches Gesetzbuch) nicht möglich. Allerdings dürfte eine Rücknahme deines Antrags einem Widerrufs gleichen, wenn deiner Mitgliedschaft durch den Vorstand noch nicht zugestimmt wurde und sie damit noch nicht begonnen hat.