Signatur

Unterschrift ist rechtswirksam

Sicherheit aus 2 Millionen Kündigungen

Briefkasten

100% geprüfte Adressen

durch wöchentliche Aktualisierung

Papierflieger

Sofortiger Versand

Direkt per E-Mail oder Fax verschicken

Geschützter Ordner

Maximaler Datenschutz

durch verschlüsselte Verbindung

So klappt die SaferSurf-Kündigung

Tipps & Tricks, wie du aus deinem SaferSurf-Vertrag herauskommst!

Welche Leistungen bietet das Programm SaferSurf an?

SaferSurf ist ein Produkt der GlobRob GmbH aus Leipzig, das anonymes Surfen im Internet ermöglicht. Das Programm enthält ein Antivirusprogramm sowie einen Dialer-, Phishing- und Spamschutz. Durch die Komprimierung von Daten wird gleichzeitig die Ladezeit von Webseiten verkürzt. Das Programm funktioniert bei allen Webbrowsern und kann außer bei Microsoft, ohne zusätzliche Software verwendet werden. SaferSurf wird in den Paketen GeoProxy, Unblock und als Komplettpaket angeboten. Die Beiträge werden per Lastschriftverfahren für die gewünschte Vertragslaufzeit im Voraus abgebucht. Die Bezahlung der Beiträge per Kreditkarte ist ebenfalls möglich. Es werden Visa, Mastercard und American-Express akzeptiert.

Welche Vertragslaufzeiten und Kündigungsfristen gelten bei SaferSurf?

SaferSurf bietet für seine Tarife Vertragslaufzeiten von 3, 6 und 12 Monaten an. Die Kündigung muss mindestens sieben Tage vor dem gewählten Vertragsende schriftlich an die GlobRob GmbH, Braunstraße 16 in 04347 Leipzig gesendet werden. Bei der Kündigung muss der Benutzername und die Kundennummer unbedingt angegeben werden. Geht kein Kündigungsschreiben bei der GlobRob GmbH ein, verlängert sich der Vertrag um die gewählte Vertragslaufzeit. Mit Volders kannst du deine SaferSurf-Kündigung einfach und sicher online auf Mausklick per Fax, Brief oder Einschreiben verschicken.

468 Bewertungen (4,31 Durchschnitt)