Signatur

Unterschrift ist rechtswirksam

Sicherheit aus 800.000 Kündigungen

Briefkasten

100% geprüfte Adressen

durch wöchentliche Aktualisierung

Papierflieger

Kostenlose Versandmethode

Direkt per E-Mail oder Fax verschicken

Geschützter Ordner

Maximaler Datenschutz

durch verschlüsselte Verbindung

So klappt die whats-fuck.com-Kündigung

Tipps & Tricks, wie du aus deinem whats-fuck.com-Vertrag herauskommst!

Worauf ist bei der Kündigung von whats-fuck.com zu achten?

Zuerst solltest du die Vertragsbedingungen von Dateyard AG hinsichtlich Kündigungsfrist sowie Mindestlaufzeit prüfen. Diese Informationen geben dir Aufschluss darüber, wann du gekündigt haben musst. Als Identifikation für die Kündigung deines Vertrags braucht whats-fuck.com den Benutzernamen oder die Registrierte E-Mail Adresse. Dem Anbieter, whats-fuck.com, sollte das Kündigungsschreiben stets in schriftlicher Form vorgelegt werden. Dafür übermittelst du es per Einschreiben oder Brief an Dateyard AG mit Sitz in der Schweiz. Schreibe darüber hinaus die Information whats-fuck.com in die Anbieteradresse, damit dein Kündigungsschreiben in der richtigen Abteilung ankommt.

Volders ermöglicht dir nicht nur einen bequemen Kündigungsversand - du hast zudem jederzeit und von überall die volle Kontrolle über deine Verträge. Immer pünktlich erinnern wir dich per SMS, E-Mail oder Push-Benachrichtigung an deine Kündigungsfrist und schlagen dir passendere Tarife basierend auf deinen derzeitigen Konditionen vor.

Hinweis: Bitte beachte, dass whats-fuck.com keine Kündigung per Fax oder E-Mail akzeptiert. Daher können wir dir in diesem Fall leider keine kostenlose Versandoption anbieten.

557 Bewertungen (4,41 Durchschnitt)