Signatur

Unterschrift ist rechtswirksam

Sicherheit aus 800.000 Kündigungen

Briefkasten

100% geprüfte Adressen

durch wöchentliche Aktualisierung

Papierflieger

Kostenlose Versandmethode

Direkt per E-Mail oder Fax verschicken

Geschützter Ordner

Maximaler Datenschutz

durch verschlüsselte Verbindung

So klappt die Arcor-Kündigung

Tipps & Tricks, wie du aus deinem Arcor-Vertrag herauskommst!

Welche Leistungen bietet Arcor an?

Bis zur Übernahme durch die Vodafone Group im Jahr 2008 war die Arcor AG & Co. KG das zweitgrößte Festnetz-Telekommunikationsunternehmen in Deutschland. Zum August 2009 wurde das gesamte Unternehmen zur Vodafone AG & Co. KG umfirmiert, wodurch auch ein Umzug des gesamten Internet- und Festnetzsortiments von Arcor zur Marke Vodafone stattfand. Mit der Löschung aus dem Handelsregister im März 2011 gingen endgültig alle Altverträge für Telefon- und DSL-Anschlüsse auf die Vodafone AG & Co. KG über, weswegen du dich bei allen Fragen rund um deinen Vertrag von Arcor nun an diesen Anbieter wenden musst.

Welche Vertragslaufzeiten und Kündigungsfristen gelten bei Arcor?

Die genauen Vertragslaufzeiten sowie die Kündigungsfristen für deinen Festnetz-, Internet- oder DSL-Tarif von Arcor findest du in deinen Vertragsunterlagen. Wenn bei dir beispielsweise ein Umzug ansteht, können Sonderkündigungsrechte für dich gelten, dazu kannst du in diesem Ratgeber etwas lesen. Darüber hinaus musst du die Kündigung schriftlich per Brief oder Fax bei der Vodafone AG & Co. KG einreichen.

Damit du deinen Kündigungstermin nicht verpasst, sendet volders.de dir nicht nur eine kostenlose Erinnerung per SMS oder E-Mail zu, sondern übernimmt für dich auch die schriftliche Kündigung per Fax, Brief oder Einschreiben.

424 Bewertungen (4,36 Durchschnitt)