Signatur

Unterschrift ist rechtswirksam

Sicherheit aus 800.000 Kündigungen

Briefkasten

100% geprüfte Adressen

durch wöchentliche Aktualisierung

Papierflieger

Kostenlose Versandmethode

Direkt per E-Mail oder Fax verschicken

Geschützter Ordner

Maximaler Datenschutz

durch verschlüsselte Verbindung

So klappt die Fit-Spot-Kündigung

Tipps & Tricks, wie du aus deinem Fit-Spot-Vertrag herauskommst!

Fit-Spot: Sonderkündigung und Studiowechsel

Falls du planst, weiterhin regelmäßig trainieren zu gehen, lohnt sich anstatt der einfachen Fit-Spot Kündigung unter Umständen auch ein Studiowechsel. Da die meisten Fitnessstudios heute eine große Menge an zusätzlichen Services, wie kostenlose Sportgetränke, Personal Training oder Sportkurse anbieten, ist ein Fitnessstudio-Vergleich vor der Fit-Spot Kündigung mit anschließendem Wechsel in jedem Falle praktisch. Die günstigste Variante bei regelmäßigem Training ist häufig außerdem der Laufzeitvertrag: Wenn du dort mehr als 2-3 Mal pro Monat Sport treibst, rentiert sich diese Option.

Eine Sonderkündigung ist nur in bestimmten Situationen möglich. Beispielsweise kannst du außerordentlich kündigen, wenn das Fitnessstudio die Gebühren erhöht oder umzieht, das Vertrauensverhältnis zwischen dem Studio und dir geschädigt ist oder das Studio seine Services langfristig einschränkt. Weitere Informationen zur diesem Thema findest du in unserem Kündigungsratgeber Fitnessstudios.

Unter der Nummer 09831 8 83 92 92 kannst du bei Fragen zur Mitgliedschaft, dem Trainingsangebot o. ä. den Club kontaktieren.

Volders unterstützt bei allen Vertragsthemen

Mit uns kannst du viel mehr tun, als Anbieter wie Fit-Spot kündigen: Sende nicht nur deine Kündigung bequem mit Volders - verwende auch unseren digitalen Vertragsassistenten. Per Push-Benachrichtigung, SMS oder E-Mail erinnern wir dich immer pünktlich an nahende Fristen, sodass du nie wieder ungewollt in Verträgen stecken bleibst. Außerdem helfen wir dir dabei, den passendsten Tarif zu finden.