Volders

Fitness First kündigen

Kündige deinen Vertrag mit Fitness First in nur wenigen Schritten. Rechtswirksam & sofortige Versandbestätigung!

1. Kündigungsformular auswählen
2. Kündigung online unterschreiben
3. Versandmethode auswählen & Kündigung versenden

Zur Kündigungsvorlage

2 Millionen
Zufriedene
Kunden
Logo Ekomi
4,9 / 5
5 stars
13.8.2020 Fitness First GmbH Musterstraße 123 12345 Musterstadt hiermit kündige ich meinen Vertrag fristgerecht, hilfsweise zum nächstmöglichen Zeitpunkt. Bitte senden Sie mir eine schriftliche Bestätigung der Kündigung unter Angabe des Beendigungszeitpunktes zu. Sofern Ihnen für den betreffenden Vertrag eine Einzugsermächtigung vorliegt, widerrufe ich diese zum Ablauf des Vertrages. Jegliche Form der Kontaktaufnahme Ihrerseits zum Zweck der Rückwerbung ist nicht erwünscht und ich bitte freundlich darum, davon abzusehen. Sehr geehrte Damen und Herren, Kündigung Max Musterman
Signatur

Unterschrift ist rechtswirksam

Sicherheit aus 2 Millionen Kündigungen

Briefkasten

100% geprüfte Adressen

durch wöchentliche Aktualisierung

Papierflieger

Sofortiger Versand

Direkt per E-Mail oder Fax verschicken

Geschützter Ordner

Maximaler Datenschutz

durch verschlüsselte Verbindung

Lass uns deinen Fitness First Vertrag kündigen

Alles Wissenswerte zur Fitness First Kündigung

Das Wichtigste zusammengefasst

  • einen Fitness First Vertrag kannst du ordentlich oder außerordentlich kündigen
  • eine ordentliche Kündigung bedeutet, dass du innerhalb einer festgesetzten Frist zum Ende der Vertragslaufzeit kündigst
  • für eine fristgerechte Kündigung ist es wichtig zu wissen, welche Laufzeit dein Vertrag hat, da sich die Kündigungsfrist an dieser orientiert
  • nach deutschem Recht kannst du einen Vertrag auch vorzeitig, dank Sonderkündigungsrecht, beenden, wenn ein wichtiger Grund vorliegt
  • für die Rechtswirksamkeit einer Kündigung ist die Form des Kündigungsschreibens entscheidend
  • man unterscheidet zwischen der gesetzlich vorgeschriebenen Form, bei der es auf die Willenserklärung mit eigenhändiger Unterschrift ankommt und der Textform, die ohne Unterschrift rechtsgültig ist
  • mit unserer Kündigungsvorlage kannst du direkt online deinen Vertrag kündigen

Wie kann ich Fitness First kündigen?

Mit Volders kündigst du online deinen Fitness First Vertrag einfach, schnell und sicher - per Klick und in nur 2 Minuten!

  1. Klick auf den Button „Zur Kündigungsvorlage“.
  2. Gib alle relevanten Daten ein.
  3. Nutze die elektronische Unterschrift oder unterschreibe manuell.
  4. Wähle eine Versandmethode: Fax, E-Mail, Brief oder Einschreiben.
  5. Du erhältst eine Versandbestätigung per Mail und
  6. kannst dir in deinem kostenlosen Account direkt eine Versandbestätigung herunterladen.
  7. Die Kündigungsbestätigung erhältst du ausschließlich von Fitness First - erfahrungsgemäß kann das bis zu 28 Tage dauern. 

Volders hilft dir, deine Verträge zu verwalten und erspart dir Zeit und Aktenordner! Ganz gleich ob zu Hause am PC oder unterwegs in der App auf dem Handy, für deine Verträge sind wir der digitale Vertragsassistent. Wir erinnern dich rechtzeitig an Kündigungsfristen, versorgen dich mit passenden Angeboten, die immer genau zu deiner Situation, zu deinen Anforderungen und Wünschen passen und wir aktualisieren deine Vertragsdaten nach einem Wechsel und einem Umzug. 

Kurz: Wir tun alles – damit du so wenig wie möglich zu tun hast. Du kannst in deinem Volders-Account dabei zusehen, wie wir Ordnung schaffen!


Wege deiner Kündigung bei Fitness First
Um deinen Vertrag bei Fitness First zu beenden, gibt es folgende Wege:

Per Fax kündigen:
Sende ein Fax an die +49 69 408016019.

Per Post kündigen:
Schicke dein ausreichend frankiertes Kündigungsschreiben an die Adresse Fitness First Germany GmbH, Kündigungszentrale, Postfach 60 05 20, 60335 Frankfurt am Main.

Was ist eine ordentliche Kündigung?

Eine ordentliche Kündigung bedeutet einfach gesagt, dass du deinen Vertrag fristgerecht kündigst. Du hältst dich demnach an die im Vertrag vereinbarte Kündigungsfrist, in der deine Kündigung bei deinem Vertragspartner eingehen soll. Grundsätzlich solltest du dich in deinem Vertrag oder den Allgemeinen Geschäftsbedingungen deines Anbieters über deine Vertragslaufzeit und Kündigungsfrist informieren. Deine Kündigungsfrist ist nämlich von deiner Vertragslaufzeit abhängig. Du musst wissen, wann dein Fitness First Vertrag endet, um deine Kündigungsfrist einhalten zu können. 

Kleines Beispiel: Hast du deinen Vertrag am 01. Januar 2020 mit einer Laufzeit von mindestens 12 Monaten abgeschlossen, läuft der Vertrag bis zum 31. Dezember 2020. Beträgt die Kündigungsfrist einen Monat zum Ende der Vertragslaufzeit, musst du also spätestens bis zum 30. November 2020 kündigen, da sich der Vertrag sonst automatisch um weitere 12 Monate verlängert. 

Wenn du deine Vertragslaufzeit nicht kennst und deinen Vertrag nicht findest, kannst du dich an deinen Anbieter wenden, um deine Vertragslaufzeit zu erfragen. Meist reicht dafür eine Anfrage per Mail mit deinem vollständigen Namen und deinem Geburtsdatum. Oder aber du lässt uns das machen und ersparst dir Zeit!

Wie sieht ein korrektes Kündigungsschreiben aus?

Die Form deiner Kündigung ist entscheidend für ihre Rechtswirksamkeit. In den meisten Fällen bedarf es einer Kündigung in Schriftform. Dabei kommt es vor allem auf die Willenserklärung mit eigenhändiger Unterschrift an. Eine Kündigung ist nach §126a BGB mit einer elektronischen Unterschrift gültig. 

Damit es bei der Zuordnung zu deinem Vertrag keine Probleme gibt, sollte das Kündigungsschreiben folgende Angaben enthalten:

  • dein vollständiger Name und deine Anschrift (wie im Vertrag angegeben)
  • deine Mitgliedsnummer
  • den angestrebten Kündigungstermin und/oder Kündigung zum nächstmöglichen Zeitpunkt
  • die Bitte um eine Kündigungsbestätigung
Ein exemplarisches Kündigungsmuster findest du hier.

Was ist eine außerordentliche Kündigung?

Eine außerordentliche Kündigung bedeutet, dass du deinen Vertrag vorzeitig beendest. Du brauchst dich also nicht an die Kündigungsfrist halten und kündigst deinen Vertrag vor Ablauf der Vertragslaufzeit. Gemäß § 314 des Bürgerlichen Gesetzbuches muss jedoch ein wichtiger Grund vorliegen, damit eine Sonderkündigung rechtsgültig ist. 

Laut Gesetz liegt ein wichtiger Grund dann vor, wenn dir unter Berücksichtigung aller Umstände das Fortbestehen des laufenden Vertragsverhältnisses nicht mehr zumutbar ist. Dies ist in den folgenden Fällen möglich: 

  • Du hast eine schwere oder chronische Erkrankung, die den Sport im Fitnessstudio nicht mehr möglich macht und kannst das mit einem Attest belegen.
  • Du bist schwanger und leider verläuft deine Schwangerschaft nicht risikofrei, weshalb dein Arzt dir von Sport abrät. 
  • Dein Fitnessstudio schließt oder verlegt seinen Standort.
  • Das Vertrauensverhältnis ist gestört, beispielsweise nach einem Diebstahl oder einer Beleidigung sowie Bedrohung durch einen Mitarbeiter oder den Betreiber des Fitnessstudios. 
  • Das Studio ist, beispielsweise nach einem Brand oder Wasserschaden, unbenutzbar.
  • In den Sanitärräumen gibt es dauerhafte Baumaßnahmen oder unhygienische Zustände.
  • Dein Mitgliedsbeitrag wurde erhöht.
  • Dein Studio, das vorher nur für Frauen war, wurde in ein gemischtes Studio umgewandelt. 
  • Dein Studio hat die Öffnungszeiten langfristig geändert, wodurch dir Einschränkungen in der Benutzbarkeit entstehen.
  • Du hast deinen Vertrag nur wegen des Kursangebots abgeschlossen und dieses wurde nun gestrichen.
  • Dein Mitgliedsbeitrag wurde vom Fitnessstudio falsch abgebucht.  

Wann die außerordentliche Kündigung nicht möglich ist

Wechselst du deinen Wohnort, ist das leider kein Grund für eine außerordentliche Kündigung. Der Bundesgerichtshof hat nämlich im Mai 2016 ein Urteil gefällt, das die Sonderkündigung einer Fitnessclub-Mitgliedschaft wegen eines Umzugs ablehnt. 
 
Nach diesem Urteil trägst du als Kunde bei Abschluss von langfristigen Verträgen das Risiko, dass du vereinbarte Leistungen nicht mehr nutzen kannst, wenn du deine Lebensverhältnisse änderst. 
Manchmal zeigen sich die Fitnessclubs bei einem begründeten Umzug jedoch kulant und willigen der Kündigung ein. Fragen kostet also nix!

Was kann ich tun, wenn ich die Kündigungsfrist verpasst habe?

Zunächst einmal nicht verzweifeln! Natürlich verzichtet [Anbieter) ungern auf weitere Monate deiner Zahlungen. Trotzdem kannst du, sofern du die Kündigungsfrist knapp um wenige Tage verpasst hast, um Kulanz bitten. Such schnellstmöglich das Gespräch mit deinem Anbieter. Wird dir keine Kulanz gewährt, lässt dich dein Anbieter vielleicht in einen anderen Vertrag wechseln. Sollte auch das nicht klappen, besteht die Möglichkeit dich aus deinem Vertrag herauszukaufen. Das bedeutet jedoch, dass du alle offenen, monatlichen Beiträge der neuen Vertragslaufzeit auf einmal zahlen müsstest. 

Lässt sich die automatische Verlängerung deines Vertrags doch nicht umgehen, kündige diesen dann am besten sofort. Somit hältst du dieses Mal garantiert die Kündigungsfrist ein. Oder aber du nutzt unseren Service. Wir erinnern dich rechtzeitig an deine Kündigungsfrist und haben dir das Kündigungsschreiben schon vorbereitet. 

Allgemeine Informationen zu Fitness First

Die Fitness First Ltd. ist einer der weltweit größten Betreiber von Fitnessstudios. In Deutschland werden die Clubs von der Fitness First Germany GmbH betrieben. Mehr als 235.000 Mitglieder können aus fünf Preiskategorien, das für ihre Ziele und Wohlempfinden beste Angebot, wählen. Es gibt sowohl gemischte als auch Clubs, in denen ausschließlich Frauen trainieren. Sämtliche Clubs sind mit einem Wellnessbereich sowie Cardio- und Kraftgeräten, Freihantel-, Stretching- und Personal-Training-Bereichen ausgestattet. Auch angeboten werden Gruppenfitnesskurse sowie eine Freestylezone, in der Mitgliedern Functional Training möglich gemacht wird. Mehr als 4.000 Mitarbeiter unterstützen die Mitglieder dabei, ihre Fitness zu steigern, ihre Gesundheit zu verbessern und sich rundum wohl zu fühlen. Seinen Sitz hat das Unternehmen in Frankfurt am Main.

Weiterführende Kategorien:

Lass uns deinen Fitness First-Vertrag kündigen!

4099 Bewertungen (4,36 Durchschnitt)