Signatur

Unterschrift ist rechtswirksam

Sicherheit aus 800.000 Kündigungen

Briefkasten

100% geprüfte Adressen

durch wöchentliche Aktualisierung

Papierflieger

Kostenlose Versandmethode

Direkt per E-Mail oder Fax verschicken

Geschützter Ordner

Maximaler Datenschutz

durch verschlüsselte Verbindung

So klappt die UseNeXT-Kündigung

Tipps & Tricks, wie du aus deinem UseNeXT-Vertrag herauskommst!

UseNeXT kündigen - Das solltest du wissen

UseNeXT ist ein kommerzieller Anbieter für Usenet-Dienste, der den Zugang zu den sogenannten "Newsgroups" mit Hilfe einer proprietären Software erleichtern und den Download der vorhandenen Dateien aufgrund der cluster-ähnlichen Serverstruktur beschleunigen soll. Sogar ein Zugang über das Handy ist möglich. Die im Usenet organisierten Newsgroups bieten Informationen, Tipps und Dateien, die sich ganz verschiedenen Themen widmen. Über die von UseNeXT bereitgestellte Software ist es möglich, das Usenet zu erkunden und sich an den Diskussionen zu beteiligen, die Tipps zu lesen oder die bereitgestellten Dateien herunterzuladen.

Welche Vertragsbedingungen und Kündigungsfristen muss ich einhalten?

Bei UseNeXT entscheidet der Kunde selbst, welche Vertragslaufzeit er eingehen möchte. Dementsprechend verlängert sich der Vertrag automatisch um diese, wobei du einen Tag vor Ablauf in schriftlicher Form UseNeXT kündigen musst. Mit dem Stichtag der Vertragsauflösung erlischt jeglicher Zugang zum Usenet über Computer und Handy. Auch der in Kooperation mit Drittanbietern zur Verfügung gestellte VPN ist Gegenstand des Vertrages und an die gleichen Konditionen gebunden. Das Kündigungsschreiben wird erst mit dem Zugang beim Anbieter anerkannt.

volders.de erinnert dich je nach Wunsch per E-Mail oder SMS an deine Kündigungsfristen und kann für dich UseNeXT kündigen.