Signatur

Unterschrift ist rechtswirksam

Sicherheit aus 800.000 Kündigungen

Briefkasten

100% geprüfte Adressen

durch wöchentliche Aktualisierung

Papierflieger

Sofortiger Versand

Direkt per E-Mail oder Fax verschicken

Geschützter Ordner

Maximaler Datenschutz

durch verschlüsselte Verbindung

So klappt die trainBlue-Kündigung

Tipps & Tricks, wie du aus deinem trainBlue-Vertrag herauskommst!

trainBlue: Sonderkündigung und Studiowechsel

Statt der einfachen trainBlue Kündigung, kann sich auch ein Wechsel des Sportstudios lohnen, falls du auch zukünftig hin und wieder trainierst: Da die meisten Fitnessstudios heute eine Menge an zusätzlichen Services, wie Sportkurse, kostenlose Sportgetränke oder Personal Training anbieten, ist ein Fitnessstudio-Vergleich vor der trainBlue Kündigung mit anschließendem Wechsel in jedem Falle praktisch. Bei den meisten Studios gilt außerdem die Regel: Wer längerfristig mehr als 2-3 Mal pro Monat ins Fitnessstudio geht, spart mit einem Laufzeitvertrag viel Geld.

In bestimmten Situationen ist auch eine Sonderkündigung möglich. Dies ist z.B. der Fall, wenn das Fitnessstudio umzieht, das Vertrauensverhältnis zwischen dem Studio und dir geschädigt ist, das Studio seine Services langfristig einschränkt oder die Gebühren erhöht. In unserem Kündigungsratgeber Fitnessstudios findest du weitere informationen zu diesem Thema.

Volders unterstützt bei allen Vertragsthemen

Volders ermöglicht dir nicht nur dann einen bequemen und papierlosen Service, wenn du Anbieter wie trainBlue kündigen möchtest - du hast darüber hinaus stets und von überall die volle Kontrolle über deine laufenden Verträge. Per SMS, E-Mail oder Push-Benachrichtigung erinnern wir dich immer pünktlich an bevorstehende Kündigungsfristen, sodass du nie wieder ungewollt in Verträgen stecken bleibst. Außerdem helfen wir dir dabei, den passendsten Tarif zu finden.