Abgeltungssteuer
5
5 Bewertungen (4.4 Durchschnitt)

Abgeltungssteuer

Die Abgeltungssteuer musst du bezahlen, wenn du eine gewisse Höhe an Zinseinnahmen auf dein Erspartes oder auf Aktien hast. Dies erfolgt automatisch von der Bank, wo du dein Geld angelegt hast. Du solltest aber wissen, dass dir ein Sparer-Freibetrag in Höhe von derzeit 801 Euro eingeräumt wird, der auf Antrag bei der Bank von dieser berücksichtigt wird.

Beispiel: Du hast Ersparnisse in Höhe von 30.000 Euro, die mit 5% verzinst werden. Das ergibt eine jährliche Zinseinnahme von 1.500 Euro. Hiervon ziehst du den Freibetrag von 801 Euro ab und kommst so auf eine Summe von 699 Euro. Die 699 Euro müssen am Jahresende versteuert werden, und zwar zu 25%. An das Finanzamt wird also ein Steuerbetrag in Höhe von 174,75 Euro abgeführt. Dieser Betrag wird als Abgeltungssteuer bezeichnet.

Über volders.de: Mit unserer Plattform kannst du 100% kostenlos per Fax mit vorgefertigten Kündigungsschreiben online kündigen und deine gesamten Verträge verwalten, um keine Kündigungsfrist mehr zu verpassen, bei Verlängerung Prämien zu bekommen oder vor Verlängerung in bessere Angebote zu wechseln.

zur Übersicht