Ablehnungsfrist
5
1 Bewertungen (5.0 Durchschnitt)

Ablehnungsfrist

Wenn du eine Versicherung in Anspruch nehmen willst, dann ist die Ablehnungsfrist der Zeitraum, in dem der Versicherungsanbieter entscheiden kann, ob er deinen Versicherungsantrag annimmt oder ablehnt. Dieser Zeitraum dauert im Allgemeinen zwei bis vier Wochen. Bei der KFZ-Haftpflichtversicherung beträgt die Ablehnungsfrist 14 Tage - falls es sich um die gesetzlich vorgeschriebene Pflichtversicherung handelt. Wenn die Versicherung während der Ablehnungsfrist deinen Antrag nicht ablehnt und dir auch kein anderes Angebot unterbreitet, ist der Antrag angenommen.

Für die Versicherungsunternehmen gibt es eine Annahmepflicht, d.h. sie müssen deinen Antrag in der Regel annehmen. Ablehnen können sie ihn während der Ablehnungsfrist nur, wenn dir deine vorherige Versicherung wegen nicht bezahlter Prämien oder wegen arglistiger Täuschung gekündigt hat. Auch falsche Angaben sind ein Ablehnungsgrund.

Beispiel: Du möchtest eine KFZ-Versicherung abschließen und stellst bei der Versicherung den entsprechenden Antrag. Die Versicherung hat nun 14 Tage Zeit, deinen Antrag anzunehmen oder abzulehnen. Hast du nach den 14 Tagen keine Ablehnung oder ein anderes Angebot erhalten, hat die Versicherung deinen Antrag angenommen.

Über volders.de: Mit unserer Plattform kannst du 100% kostenlos per Fax mit vorgefertigten Kündigungsschreiben online kündigen und deine gesamten Verträge verwalten, um keine Kündigungsfrist mehr zu verpassen, bei Verlängerung Prämien zu bekommen oder vor Verlängerung in bessere Angebote zu wechseln.

zur Übersicht