Darlehensbedingungen
5
1 Bewertungen (5.0 Durchschnitt)

Darlehensbedingungen

Darlehensbedingungen werden auch "Kreditkonditionen" genannt und sind eine detaillierte Auflistung aller Bedingungen, die im Rahmen eines Kreditvertrages vereinbart werden. Zu den wichtigsten Konditionen gehören der Nominalzinssatz, die Dauer der Zinsfestschreibung, der Auszahlungskurs, der Tilgungssatz und der Tilgungsbeginn, die Bereitstellungszinsen und eventuelle Bearbeitungsgebühren. 

Abgesehen von den Kreditkonditionen gibt es die Allgemeinen Darlehensbedingungen, die die übrigen Rechtsbeziehungen zwischen Darlehensnehmer und -geber klären. Insofern sind sowohl die Darlehensbedingungen als auch die Allgemeinen Darlehensbedingungen ein wichtiger Bestandteil von Kreditverträgen. 

Beispiel: Du beantragst ein Darlehen bei deiner Bank. Bevor dir die Kreditsumme ausgezahlt wirst, musst du die Bedingungen akzeptieren. Die vereinbarten Konditionen können z.B. lauten "Nominalzinssatz: 5 Prozent", "5 Jahre Zinsfestschreibung" oder "Tilgungsbeginn am 01.12.2014".

Über volders.de: Mit unserer Plattform kannst du 100% kostenlos per Fax mit vorgefertigten Kündigungsschreiben online kündigen und deine gesamten Verträge verwalten, um keine Kündigungsfrist mehr zu verpassen, bei Verlängerung Prämien zu bekommen oder vor Verlängerung in bessere Angebote zu wechseln.

zur Übersicht