SIM-Lock Sperre
5
2 Bewertungen (4.5 Durchschnitt)

SIM-Lock Sperre

Die SIM-Lock-Sperre sorgt dafür, dass du in dein Handy nur Karten von bestimmten Anbietern, Ländern oder Netzen einlegen kannst. Meistens wird die SIM-Lock-Sperre bei Prepaid-Handys eingesetzt. Wenn du dir ein solches Smartphone kaufst, dann ist das Handy in der Regel die ersten 12 Monate nur mit der zugehörigen SIM-Karte des Anbieters nutzbar. So stellt dieser sicher, das du sein Netz nutzt und kein anderes. Da Prepaid-Handys meistens günstiger sind, soll verhindert werden, dass die Nutzer sich das Paket kaufen und das Handy dann mit einer Karte eines anderen Anbieters nutzen. Nach Ablauf der vertraglich festgelegten Zeit kann vom Mobilfunkanbieter ein Code angefordert werden. Diesen gibst du in das Smartphone ein und schon kannst du es mit jeder beliebigen Karte nutzen.

Beispiel: Wenn du dir am 1.1.2014 ein Handy mit SIM-Karte von Anbieter A gekauft hast und eine Vertragslaufzeit von zwei Jahren vereinbart wurde, kannst du die Sperre zum 1.1.2016 aufheben lassen. Vorher funktioniert das Smartphone nur mit der SIM-Karte von Anbieter A.

Über volders.de: Mit unserer Plattform kannst du 100% kostenlos per Fax mit vorgefertigten Kündigungsschreiben online kündigen und deine gesamten Verträge verwalten, um keine Kündigungsfrist mehr zu verpassen, bei Verlängerung Prämien zu bekommen oder vor Verlängerung in bessere Angebote zu wechseln.

zur Übersicht