Altersvorsorge

Durch einen Vergleich verschiedener Varianten die optimale Absicherung finden

Der erste Rentenbescheid ist für viele Senioren überraschend, denn häufig fällt die zu erwartende Rente weit geringer aus, als zunächst gedacht. Um im Alter nicht auf den gewohnten Lebensstandard verzichten zu müssen, solltest du daher rechtzeitig für den späten Lebensabschnitt vorsorgen. In unserem Ratgeber stellen wir dir dazu verschiedene Formen der Altersvorsorge im Vergleich vor.

  1. Varianten der Altersvorsorge im Vergleich
  2. Das muss bei der Altersvorsorge bei einem Vergleich auf einem Vergleichsportal beachtet werden

Im frühen Lebensalter denken nur wenige Menschen an die finanzielle Absicherung für das Alter, zumal die Erziehung der Kinder sowie die Abzahlung von Krediten häufig kaum Ressourcen für Rücklagen lassen. Spätestens aber, wenn du das 40. Lebensjahr erreicht hast, wird es Zeit, dass du dir Gedanken um die Altersvorsorge machst und einen Vergleich der Möglichkeiten anstellst. Immerhin musst du davon ausgehen, dass sich deine Ausgaben im Alter nicht verringern werden, sondern im Gegenteil durch Hilfsbedürftigkeit, Pflegebedarf oder Krankheiten noch ansteigen. Sofern du dann keine nennenswerten Ersparnisse oder Versicherungen hast, kann es schwer werden, diese Herausforderung zu stemmen. Erfahre daher hier auf volder.de, welche Varianten der Altersvorsorge es gibt.

Varianten der Altersvorsorge im Vergleich

Wer in Deutschland in einer abhängigen Beschäftigung tätig ist, beispielsweise als Arbeiter oder Angestellter, hat bereits seit dem Ende des 19. Jahrhunderts einen Anspruch auf eine gesetzliche Altersrente, die in erster Linie durch Beiträge zur gesetzlichen Rentenversicherung finanziert wird. Demographische Untersuchungen haben das bestehende Rentensystem in den letzten Jahren jedoch auf den Prüfstand gestellt. Daher ist es derzeit schwer abzusehen, welche Rentenhöhe zukünftige Generationen erwarten können. Vor allem Politiker weisen deshalb immer wieder auf die Notwendigkeit hin, zusätzlich selbst für das Alter oder für die Pflegebedürftigkeit vorzusorgen. Du hast verschiedene Möglichkeiten der Altersvorsorge, die wir für den Vergleich grob in drei Bereiche einteilen:

Die private Vorsorge ohne staatliche Beteiligung

Zu den privaten Vorsorgemöglichkeiten, die staatlich nicht gefördert werden, gehören zum Beispiel:

  • Immobilien als Wertanlage
  • Gold, Schmuck oder Edelsteinen als Wertanlage
  • Bausparkonten
  • fondsgebundene Lebensversicherungen
  • Kapitallebensversicherungen

Ein Vorteil dieser Formen der Altersvorsorge im Vergleich zur Riester- oder Rürup-Rente ist es, dass sie auch für den generationsübergreifenden Aufbau von Vermögen sinnvoll sind. Aber es gibt auch einen gravierenden Nachteil im Falle von längerer Arbeitslosigkeit.

Problemfall Arbeitslosigkeit

Problematisch können diese Formen der Altersvorsorge werden, wenn du längere Zeit arbeitslos wirst und das Arbeitslosengeld II, Hartz IV genannt, beantragen musst. Nach derzeitiger Gesetzeslage stehen dir Leistungen nämlich dann nur zu, wenn du selbst über keinerlei finanzielle Mittel verfügst. Als anrechenbares Vermögen zählen unter anderem:

  • Guthaben auf einem Giro-, Tagesgeld- oder Festgeldkonto
  • Guthaben auf Sparbüchern oder Bausparguthaben
  • Bargeld
  • Immobilien
  • Wertpapiere und Wertanlagen
  • Kapitallebensversicherungen

Zwar räumt der Gesetzgeber Freibeträge ein, aber diese sind recht gering. Nach derzeitigem Stand hat jeder volljährige Empfänger des Arbeitslosengeldes II, der nach dem 01.01.1948 geboren ist, einen Grundfreibetrag in Höhe von 150 Euro pro vollendetem Lebensjahr, aber dieser ist schnell ausgeschöpft, je jünger du bist. Daneben gibt es einen Freibetrag in Höhe von 750 Euro für notwendige Anschaffungen und das sogenannte Schonvermögen, zu dem angemessener Hausrat, ein angemessenes Kraftfahrzeug, das selbst genutzte Wohneigentum und gegebenenfalls Vermögen aus einer privaten Versicherung zur Altersvorsorge gehören. In letzterem Fall gilt pro Lebensjahr ein Freibetrag von 750 Euro. Allerdings muss in der Versicherungspolice eine vorzeitige Verwertung ausgeschlossen sein, das heißt eine Auszahlung der Versicherungssumme vor dem Eintritt in den Ruhestand.

Tipp: Du hast eine Kapitallebensversicherung abgeschlossen und wirst arbeitslos? Dann bitte deinen Versicherer um einen Verwertungsausschluss. Dieser wird die Police dann dahingehend ergänzen, dass die Verwertung vor dem Eintritt in den Ruhestand (hier gilt meistens vor Vollendung des 60. Lebensjahres) ausgeschlossen ist. Nur dann zählt die Kapitallebensversicherung zum Schonvermögen und wird damit als Altersvorsorge im Vergleich zu anderen Sparformen nicht angerechnet.

Die Vorsorge mit staatlicher Förderung

Als zu Beginn der 2000er Jahre die Rente in Deutschland reformiert wurde, kam es zur Einführung von zwei Formen der Altersvorsorge, die von staatlicher Seite durch Steuervorteile und Zulagen gefördert werden. Im Folgenden werden diese näher beschrieben.

Riester-Rente

Für die Riester-Rente wird ein Vertrag mit einem Versicherungsunternehmen abgeschlossen, der ein Zertifikat der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) hat. Der Aufbau der Rentensumme erfolgt durch verschiedene Sparformen, wie fondsgebundene Rentenversicherungen oder Fondssparpläne. Der Sparer erhält eine staatliche Zulage, wenn im Jahr ein Mindestbetrag von 60 Euro eingezahlt wird. Nachteile: Es sind bei der Riester-Rente nicht alle Personen Zulage berechtigt, wie beispielsweise geringfügig Beschäftigte, Selbständige und nicht versicherungspflichtige Studenten. Außerdem müssen die Zulagen und die Steuervorteile bei vorzeitiger Vertragskündigung zurückgezahlt werden.

Rürup-Rente

Die Rürup-Rente im Vergleich zur Riester-Rente wurde insbesondere für Freiberufler und Selbständige eingeführt, da diese bei der Riester-Rente nicht Zulage berechtigt sind. Ein Nachteil der Rürup-Rente ist es, dass das angesparte Vermögen nicht vererbbar ist und außerdem kein Kapitalwahlrecht besteht. Das bedeutet, dass nur eine Rente ausgezahlt wird, nicht aber eine Gesamtsumme. Eine Kündigung des Versicherungsvertrags ist zudem nicht vor dem Eintritt ins Rentenalter möglich. Der Vertrag kann lediglich beitragsfrei gestellt werden, falls der Versicherungsnehmer die Beiträge nicht mehr aufbringen kann.

Tipp: Vor Abschluss einer Rentenversicherung ist ein Vergleich auf einem Vergleichsportal empfehlenswert, da sich die Konditionen der Anbieter stark unterscheiden können.

Das musst du im Fall von Arbeitslosigkeit beachten

Da es sich bei der Riester- und der Rürup-Rente um staatlich gefördertes Vermögen handelt, hat dieses nach § 12 Abs. 2 Nr. 2 SGB II (Zweites Sozialgesetzbuch) für die Berechnung von Hartz IV keine Auswirkung. Allerdings muss jährlich der Nachweis vorgelegt werden, dass die Versicherungspolice den Vorgaben des Altersvorsorgeverträge-Zertifizierungsgesetzes (AltZertG) entspricht. Wird ein Riester-Vertrag vorzeitig gekündigt, werden die Erträge darauf bis auf einen Grundfreibetrag auf die Hartz-IV-Leistungen angerechnet. Da die Rürup-Rente sowieso nur als Rente ausgezahlt wird, ist das angesparte Kapitel per se geschützt.

Die Vorsorge durch Betriebsrenten

Die betriebliche Altersvorsorge wird durch das Betriebsrentengesetz (BetrAVG) geregelt und meistens im Rahmen einer Pensionskasse, eines Pensionsfonds, einer Unterstützungskasse oder einer Direktversicherung umgesetzt. Für den Arbeitnehmer hat die betriebliche Altersvorsorge im Vergleich zu vielen anderen Vorsorgevarianten einige Vorteile. Zum einen wird der Beitrag bereits vom Bruttogehalt abgezogen, sodass die Steuern und die Sozialabgaben geringer werden. Zum anderen beteiligen sich viele Arbeitgeber an den Beiträgen. Bei der betrieblichen Altersvorsorge ist ein Vergleich der Anbieter durch den Arbeitnehmer nicht möglich, denn dem Arbeitgeber steht die Entscheidung frei, welche Art der Vorsorgeform er wählt.

Die Betriebsrente bei Arbeitslosigkeit

Sofern die Betriebsrente erst ab Beginn des Ruhestandes gezahlt wird, ist sie auf die Leistungen aus dem SGB II nicht anrechenbar. Anders sieht es aus, wenn du bei Ausscheiden aus einem Betrieb vorzeitig Geld aus der betrieblichen Altersvorsorge erhältst. Diese Summe wird auf den Grundfreibetrag bei der Berechnung des Arbeitslosengeldes II angerechnet. Besser ist es in diesem Fall, den Vertrag bis zum Renteneintritt ruhen zu lassen.

Das muss bei der Altersvorsorge bei einem Vergleich auf einem Vergleichsportal beachtet werden

Niemand kann heute voraussagen, wie sich die verschiedenen Anlageformen entwickeln, daher kann es sinnvoll sein, für den Ruhestand mehrgleisig vorzusorgen. So kannst du beispielsweise zusätzlich zur einer Betriebsrente oder der Riester-Rente noch eine Kapitallebensversicherung abschließen. Wenn du auf einem Vergleichsportal für die Altersvorsorge Anbieter vergleichen möchtest, ist das in der Regel für die Riester- und die Rürup-Rente oder für die Lebensversicherungen möglich. Unter Umständen lohnt es sich, verschiedene Modelle zu prüfen. Je nach Art der Altersvorsorge spielen bei einem Vergleich zudem verschiedene Parameter eine Rolle, wie zum Beispiel die Gebühren des Anbieters, die Laufzeit und das Alter des Versicherungsnehmers.

Tipp: Du möchtest Details zu unterschiedlichen Varianten der Altersvorsorge erfahren? Dann lies auch unsere Ratgeber "Altersvorsorge durch eine Kapitallebensversicherung - Ein Vergleich hilft das beste Angebot zu finden" oder "Die betriebliche Altersvorsorge - Ein Vergleich der verschiedenen Varianten.

Fazit: Wenn du im Alter auf deinen Lebensstandard nicht verzichten möchtest, solltest du dir bereits frühzeitig Gedanken über eine gute Altersvorsorge machen. Ein Vergleich verschiedener Möglichkeiten ist dabei sinnvoll. Je nach der ausgesuchten Variante lohnt es sich, bei der Altersvorsorge außerdem verschiedene Anbieter miteinander zu vergleichen.

Bild von Heike Jestram

Autorin ist Heike Jestram

Heike Jestram arbeitet als Autorin in Berlin. Seit 2016 unterstützt sie volders und schreibt Ratgeber
zu Verträgen und Kündigungen. Durch den digitalen Vertragsassistenten können
viele Nutzer in Deutschland die Kontrolle über ihre Verträge gewinnen.
Kündige jetzt deine Verträge kostenlos mit nur einem Klick. Oder gewinne den Überblick über all deine Verträge und melde dich sofort an.
Altersvorsorge
5
1 Bewertungen (5.0 Durchschnitt)