Krankenhauszusatzversicherung Vergleich

Die optimale Versicherung finden

Wenn du in einer gesetzlichen Krankenkasse versichert bist, hast du bestimmt auch schon die Erfahrung gemacht, dass diese oft nicht alle Leistungen übernimmt, die wünschenswert wären. Vor allem bei einer Behandlung im Krankenhaus können zusätzliche Leistungen den Aufenthalt wesentlich angenehmer machen. Diese erhältst du durch eine Krankenhauszusatzversicherung, die du durch einen Vergleich im Internet finden kannst.

  1. Die Krankenhauszusatzversicherung im Vergleich mit der Krankenhaustagegeld- und der Krankentagegeldversicherung
  2. Diese Aspekte sind bei einer Krankenhauszusatzversicherung bei einem Vergleich wichtig

Mit einer Krankenhauszusatzversicherung erhalten gesetzlich versicherte Patienten bei einem Aufenthalt im Krankenhaus einen erweiterten Leistungsumfang, der durch die Krankenkasse üblicherweise nicht gewährt wird. Die Leistungen der Versicherer können sich allerdings stark unterscheiden und es gibt zudem unterschiedliche Tarifvarianten. Daher empfiehlt es sich, vor dem Abschluss einer Krankenhauszusatzversicherung einen umfassenden Vergleich durchzuführen. Erfahre in unserem Ratgeber, welche Leistungen eine Krankenhauszusatzversicherung in der Regel bietet und wie du die optimale Versicherung findest.

Die Krankenhauszusatzversicherung im Vergleich mit der Krankenhaustagegeld- und der Krankentagegeldversicherung

Die Krankenhaus-Zusatzversicherung, häufig auch stationäre Zusatzversicherung genannt, verhilft einem gesetzlichen krankenversicherten Patienten zu Leistungen, die häufig nur privat Versicherten vorbehalten sind. Das können beispielsweise folgende sein:

  • freie Krankenhauswahl
  • Unterbringung in einem Ein- oder Zweibettzimmer
  • Behandlung durch den Chefarzt beziehungsweise freie Arztwahl, somit ist auch die Behandlung durch Spezialisten möglich
  • Gewährung von Krankenhaustagegeld
  • Übernahme von Zusatzzahlungen im Krankenhaus bei vollstationärer Heilbehandlung
  • Kostenübernahme für vor- und nachstationäre Behandlungen

Bei der Krankenhauszusatzversicherung wirst du bei einem Vergleich im Internet feststellen, dass einige Versicherungen unterschiedliche Tarife mit verschiedenem Leistungsumfang anbieten oder nicht bei allen Behandlungen wirksam werden. Während Basistarife unter Umständen nur bei einem Krankenhausaufenthalt nach einem Unfall greifen, gibt es aber auch Komfort- und Premiumtarife, die bei allen Krankheiten Leistungen gewähren. Je nach Auswahl liegen die monatlichen Beiträge hierfür jedoch stark auseinander.

Zuzahlungen im Krankenhaus

Seit dem Jahr 2004 müssen nach § 61 SGB V (Fünftes Sozialgesetzbuch) gesetzlich Versicherte, die das 18. Lebensjahr vollendet haben, Zuzahlungen für verschiedene Leistungen selbst tragen. Es sei denn sie haben eine Krankenhauszusatzversicherung, die diese Zahlungen übernimmt. Folgende Beträge müssen selbst aufgebracht werden:

  • Medikamente und Hilfsmittel: 10 Prozent des Abgabepreises, aber mindestens 5 Euro und maximal 10 Euro pro Medikament oder Hilfsmittel
  • Krankenhausaufenthalt: derzeit 10 € pro Kalendertag für maximal 28 Tage
  • Rehabilitation: derzeit 10 Euro pro Kalendertag für maximal 28 Tage; bei vorausgegangenem Krankenhausaufenthalt allerdings nur für maximal 14 Tage

Die Krankenhaustagegeldversicherung

Die Zuzahlungen für den Krankenhausaufenthalt können durch eine Krankenhaustagegeldversicherung übernommen werden. Diese übernimmt jedoch viele Leistungen einer umfassenderen Krankenhauszusatzversicherung nicht, wie du bei der Krankenhauszusatzversicherung im Vergleich feststellen wirst. Außerdem wird sie meistens nur für stationäre Heilbehandlungen oder Krankenhausaufenthalte nach einem Unfall angeboten, die innerhalb eines im Vertrag vereinbarten Zeitraums stattfinden. Dafür sind aber im Rahmen dieser Versicherung einige erweiterte Leistungen denkbar wie:

  • Übernahme der Mehrkosten für Rooming-in
  • Zahlung der Kosten für das Telefon, den Fernseher und gegebenenfalls Internet im Krankenzimmer
  • Fahrtkosten für die Besuche im Krankenhaus von Familienmitgliedern

Die Krankentagegeldversicherung

Die Krankentagegeldversicherung im Vergleich zur Krankenhauszusatzversicherung und zur Krankenhaustagegeldversicherung kann nur Einkommensausfälle bei einer Krankheit ausgleichen, unabhängig davon, ob du diese zuhause oder im Krankenhaus auskurierst. Da pflichtversicherte Arbeitnehmer ein Krankengeld durch die Krankenversicherung erhalten, benötigen sie diese Versicherung nicht zwangsläufig. Ein Vergleich der Krankentagegeldversicherung ist jedoch für Selbständige oder Freiberufler sinnvoll, die sich freiwillig versichern und damit im Normalfall erst ab der sechsten Krankheitswoche Krankengeld erhalten würden. Wenn du an einer Krankengeldtageversicherung interessiert bist, kannst du auch für diese den Vergleich online durchführen.

Tipp: Solltest du für die Krankengeldtageversicherung einen Vergleich durchführen, achte darauf, dass einige Versicherer diese sogar ohne Gesundheitsprüfung anbieten.

Diese Aspekte sind bei einer Krankenhauszusatzversicherung bei einem Vergleich wichtig

Eine Krankenhauszusatzversicherung ist bereits für Beträge zwischen 10 bis 80 Euro je nach Leistungsumfang zu bekommen. Versicherungsexperten empfehlen, diese Versicherung nicht zu spät abzuschließen, da die Beiträge im jüngeren Lebensalter meistens niedriger liegen und die Wahrscheinlichkeit höher ist, die häufig verlangte Gesundheitsprüfung problemlos zu bestehen. Viele Versicherer erwarten die Angabe von Vorerkrankungen der letzten fünf bis zehn Jahre vor dem gewünschten Versicherungsbeginn. Hier müssen oft alle Krankheiten angegeben werden und nicht nur diese, die zu einem Krankenhausaufenthalt geführt haben. Bei der Krankenhauszusatzversicherung solltest du dem Vergleich folgender Faktoren besondere Beachtung widmen:

  • Ärztliche Leistungen, die gesondert berechnet werden, sind zu 100 Prozent abgedeckt - damit erhältst du freie Bahn für die Behandlung durch Spezialisten, Chefärzte oder Belegärzte.
  • Es sind nicht nur Operationen bei vollstationärem Krankenhausaufenthalt abgedeckt, sondern auch die Kosten für ambulante Operationen werden übernommen.
  • Die zu gewährenden Leistungen sollten über den Höchstsatz der Gebührenordnung der Ärzte (GOÄ) hinausgehen; häufig wird je Gebührensatz ein 3,5facher Satz festgelegt, der bei der Behandlung durch Spezialisten allerdings überschritten werden kann.
  • Durch die Wahl eines Zweibett-Zimmers können die Beiträge gegenüber Tarifen mit nur Einbett-Zimmern wesentlich geringer sein. Da die Zimmerbelegung wenig Einfluss auf die medizinische Behandlung hat, kannst du hier Geld sparen, wenn du nicht ein Bedürfnis nach absoluter Ruhe und Ungestörtheit hast.
Hinweis: Du bist flexibler, wenn du einen Tarif ohne Altersrückstellung wählst. Die Zusatzversicherung mit Altersrückstellung spart einen Teil der Beiträge an, damit die Versicherungsbeiträge in höheren Lebensjahren nicht zu stark ansteigen. Bei der Kündigung der Versicherungspolice werden jedoch die Altersrückstellungen nicht zurückgezahlt, sodass du entweder für lange Zeit an deinen Versicherungsvertrag gebunden bist oder einen finanziellen Verlust erleidest.

Der Vergleich der Krankenhauszusatzversicherung und die Gesundheitsprüfung

Für die Krankenhauszusatzversicherung ist der Vergleich auf mehreren Vergleichsportalen im Internet möglich. In der Regel gibst du dafür an, wo du krankenversichert bist, wie alt du bist und ob du unter chronischen Erkrankungen wie beispielsweise Diabetes leidest oder in psychotherapeutischer Behandlung warst. Der Vergleich ist anonym und nicht bindend. Nach dem Vergleich kannst du Angebote eines oder mehrerer Versicherer anfordern und diese noch einmal prüfen. Eventuell wird der gewählte Versicherer eine Gesundheitsprüfung vornehmen, bei der meistens Fragen zum Gesundheitszustand beantwortet werden müssen. Es gibt allerdings Versicherer, die darauf verzichten. Die Voraussetzung ist dann jedoch meistens, dass die Behandlung in Krankenhäusern oder durch Ärzte stattfindet, mit denen das Versicherungsunternehmen eine Kooperationsvereinbarung hat.

Fazit: Durch eine Krankenhauszusatzversicherung erhältst du im Fall eines stationären Aufenthalts Leistungen, die üblicherweise nur Privatpatienten bekommen, wie die freie Arztwahl und die Unterbringung in einem Ein- oder Zweibettzimmer. Vor dem Abschluss einer Krankenhauszusatzversicherung solltest du jedoch einen Vergleich verschiedener Anbiete und Tarife durchführen, um die besten Konditionen zu erhalten.

Hinweis: Du möchtest dich auch für das Alter besser absichern? Dann lies unseren Ratgeber "Rentenversicherung im Vergleich". In diesem erfährst du, welche Versicherung sich als Altersvorsorge gut eignet und was du bei einem Versicherungsabschluss beachten musst.
Bild von Heike Jestram

Autorin ist Heike Jestram

Heike Jestram arbeitet als Autorin in Berlin. Seit 2016 unterstützt sie volders und schreibt Ratgeber
zu Verträgen und Kündigungen. Durch den digitalen Vertragsassistenten können
viele Nutzer in Deutschland die Kontrolle über ihre Verträge gewinnen.
Kündige jetzt deine Verträge kostenlos mit nur einem Klick. Oder gewinne den Überblick über all deine Verträge und melde dich sofort an.
Krankenhauszusatzversicherung Vergleich
5
1 Bewertungen (5.0 Durchschnitt)