Die Haftpflichtversicherung vergleichen

Durch einen Vergleich Kosten sparen und die besten Leistungen erhalten

Da durch einen Schaden, den du selbst einem Dritten zufügst, hohe Kosten entstehen können, gehört die Haftpflichtversicherung zu den wichtigsten Versicherungen, die du als Privatperson haben solltest. Wir erklären dir, wie du die optimale Haftpflichtversicherung durch einen Vergleich findest und was du dabei beachten solltest.

  1. Warum sich bei der Suche nach einer Haftpflichtversicherung der Vergleich lohnt
  2. Welche Haftpflichtversicherungen es gibt und wer sie benötigt
  3. Die Haftpflichtversicherung – Diese Aspekte sind beim Vergleich wichtig

Die Haftpflichtversicherung ist zwar für den privaten Bereich keine Pflichtversicherung, aber dennoch ratsam. Durch Schäden, die anderen Personen oder Sachen zugefügt werden, können hohe Kosten entstehen, die sogar zum finanziellen Ruin führen oder eine dauerhafte Belastung darstellen können. Eine Versicherung federt die finanziellen Folgen ab. In einigen Fällen ist eine Haftpflichtversicherung sogar verpflichtend. Insbesondere ist das bei Ausübung bestimmter Berufe oder als Führer eines Kraftfahrzeugs der Fall. In unserem Ratgeber erläutern wir, wie du eine gute Haftpflichtversicherung durch einen Vergleich finden kannst und welche Aspekte du berücksichtigen solltest.

Warum sich bei der Suche nach einer Haftpflichtversicherung der Vergleich lohnt

In Deutschland gibt es eine große Anzahl an Versicherungsunternehmen und fast alle bieten auch eine Haftpflichtversicherung an. Meistens kannst du als Versicherungsunternehmer auch zwischen verschiedenen Tarifen und Leistungspaketen wählen. Das macht die Auswahl für den Laien nicht einfach, daher lohnt sich bei der Haftpflichtversicherung der Vergleich verschiedener Angebote auf jeden Fall. Am einfachsten erfolgt dieser auf einem Vergleichsportal, da hierüber nach Eingabe der relevanten und individuellen Daten durch einen Computer eine übersichtliche Auswahl getroffen wird. Außerdem kannst du einige Versicherungsangebote komfortabel miteinander vergleichen, da die Ergebnisse meistens in Tabellenform angezeigt werden. Ein Versicherungsvergleich ist besonders in folgenden Fällen ratsam:

  • du möchtest zum ersten Mal eine Haftpflichtversicherung abschließen
  • du möchtest die Leistungen deines bisherigen Versicherers auf dem Markt einschätzen können
  • du möchtest den Versicherer wechseln, weil du mit dessen Leistungen nicht zufrieden bist oder der Vertrag endet
  • du erhältst eine Beitragserhöhung und möchtest nach erfolgreicher Sonderkündigung den Versicherer wechseln
Tipp: Bei der Haftpflichtversicherung lohnt sich ein Vergleich oft auch, wenn du Student bist, da es für diese Personengruppe manchmal besondere Tarife gibt. Ebenso ist vor Abschluss einer Haftpflichtversicherung der Vergleich für Beamte sinnvoll. Auch hier räumen einige Versicherer teils deutliche Rabatte ein. Lies hierzu auch unsere Ratgeber „Haftpflichtversicherung – Vergleich für Studenten“ und „Haftpflichtversicherung – Vergleich für den öffentlichen Dienst“.

Welche Haftpflichtversicherungen es gibt und wer sie benötigt

Wenn du für die Haftpflichtversicherung einen Vergleich im Internet durchführen möchtest, ist es zunächst notwendig, dass du dir darüber im Klaren bist, welche Art von Haftpflichtversicherung du tatsächlich benötigst. Es gibt nämlich verschiedene Versicherungen für die Absicherung privater oder beruflicher Risiken. Im privaten Bereich sind insbesondere diese Haftpflichtversicherungen notwendig oder empfehlenswert:

  • die Privathaftpflichtversicherung, die Risiken des täglichen Lebens für Privatpersonen abdeckt
  • die KFZ-Haftpflichtversicherung, die für Halter von Kraftfahrzeugen in Deutschland Pflicht ist und Schäden abdeckt, die durch den Gebrauch eines KFZ verursacht werden
  • die Tierhalterhaftpflichtversicherung, die durch Haustiere verursachte Schäden abdeckt und in einigen Bundesländern für Hunde oder Hunde einer bestimmten Größe Pflicht ist
  • die Bauherrenhaftpflichtversicherung, die Schäden abdeckt, die im Zusammenhang mit Bauvorhaben entstehen können
  • die Haus- und Grundbesitzerhaftpflichtversicherung, die für Schäden eintritt, die im Bereich von Häusern oder Grundstücken entstehen

Aus beruflichen Gründen lohnt sich für die Haftpflichtversicherung ein Vergleich besonders dann, wenn du selbstständig bist. Einige Berufshaftpflichtversicherungen für Freiberufler oder Selbstständige sind nämlich sogar verpflichtend. Besonders ist das der Fall bei diesen Berufsgruppen:

  • Rechtsanwälte
  • Versicherungsvermittler- und Berater

Empfohlen wird die Berufshaftpflichtversicherung außerdem bei folgenden Berufen:

  • freiberufliche Ärzte
  • freie Hebammen
  • freie Architekten und Bauingenieure
  • Notare
  • Wirtschaftsprüfer

Die Haftpflichtversicherung – Diese Aspekte sind beim Vergleich wichtig

Um bei der Haftpflichtversicherung im Vergleich aussagekräftige Ergebnisse zu bekommen, solltest du die Angaben in den Suchmasken der Vergleichsportale möglichst genau machen, denn sowohl dein Alter als auch dein Berufsstand und dein Wohnort können das Vergleichsergebnis entscheidend beeinflussen. Führe zum Beispiel auch bei der Haftpflichtversicherung einen Vergleich ohne Selbstbeteiligung durch, um festzustellen, wie hoch der Beitragsunterschied ausfällt. Sinnvoll kann auch der Vergleich der Haftpflichtversicherung und der Versicherung für Hausrat im Paket sein. Eventuell kannst du hier Beiträge sparen im Vergleich zur Einzelversicherung.

Hinweis: Bei der Haftpflichtversicherung sind beim Vergleich für das Auto zum Teil andere Aspekte entscheidend, als bei der privaten Haftpflichtversicherung. Lies daher dazu unseren Ratgeber „KFZ-Haftpflichtversicherung vergleichen“.

Auf die wichtigsten Aspekte bei der Haftpflichtversicherung werden wir im Folgenden eingehen:

Vertragslaufzeit

Die Vertragslaufzeit liegt in der Regel bei mindestens einem bis zu drei Jahren. Wählst du eine längere Vertragslaufzeit, wirst du zwar häufig mit geringeren Beiträgen belohnt, kannst dann aber nicht schon früher zu einem Versicherer mit einem besseren Angebot wechseln.

Selbstbeteiligung

Die Höhe der Selbstbeteiligung kennzeichnet die Summe, die du im Schadensfall zunächst selbst übernimmst, bevor der Versicherer einspringt. Du kannst meistens zwischen keiner Selbstbeteiligung, 150, 300 oder sogar 1.000 Euro wählen. Je höher du die Selbstbeteiligung ansetzt, umso geringer fallen zwar die Beiträge aus, aber du musst bedenken, dass du dieses Geld im Schadenfall auch zur Verfügung haben musst. Wähle die Selbstbeteiligung daher nicht zu noch.

Versicherungssumme - Deckungssumme

Die Versicherer bieten Tarife mit unterschiedlich hohen Versicherungssummen an, auch Deckungssummen genannt. Als Minimum empfehlen Experten eine Versicherungssumme von 5 Millionen Euro zu wählen, denn unter Umständen müssen durch die Versicherungsleistung beispielsweise Schmerzensgelder gezahlt oder Kosten für REHA-Maßnahmen oder Verdienstausfälle übernommen werden. Letztendlich musst du aber abschätzen, wie hoch das Risiko für Schäden in deinem privaten Bereich liegt.

Häufig kannst du bei der Haftpflichtversicherung im Vergleich noch weitere Leistungen auswählen, die je nach deinem persönlichen Risiko für dich wichtig sein können. Da sich dadurch die Beiträge erhöhen, solltest du diese jedoch sorgsam auswählen. Möglich ist es häufig, folgende Bereiche mit abzudecken:

  • Ausfalldeckung: Die Versicherung springt für Schäden einen, die dir selbst durch eine andere Person zugefügt werden, die keine Haftpflichtversicherung hat.
  • Ehrenamtliche Tätigkeiten: Die Versicherung übernimmt die Regulierung von Personen- oder Sachschäden, die im Rahmen einer freiwilligen Tätigkeit entstehen.
  • Besondere Aktivitäten: Die Versicherung reguliert Schäden, die zum Beispiel durch das Ausüben einer Risikosportart entstehen.
  • Schlüsselversicherung: Die Versicherung übernimmt die Kosten für den Austausch von Schließanlagen bei Verlust von Schlüsseln zu einer Mietwohnung oder einer Arbeitsstätte.
  • Leihsachen: Die Versicherung springt bei Schäden an Sachen ein, die du nur geliehen hast.
Tipp: Hast du eine Haftpflichtversicherung bei einem Vergleich ausgewählt, kannst du diese meistens direkt über das Vergleichsportal abschließen. Dabei gehst du kein Risiko ein, denn Verträge, die du online abschließt, kannst du innerhalb von vierzehn Tagen nach Zustellung der Widerrufsbelehrung stornieren. Du hast also Zeit, die Unterlagen noch einmal in Ruhe zu überprüfen. Wenn du bereits eine Haftpflichtversicherung hast, kannst du übrigens unseren Kündigungsservice nutzen, um rechtzeitig an die Kündigungsfristen erinnert zu werden. Dies erleichtert dir auch den rechtzeitigen Wechsel zu besseren Versicherungsangeboten.

Fazit: Eine Haftpflichtversicherung ist empfehlenswert, um nicht auf hohen Kosten sitzenzubleiben, die durch Schäden an Dritten oder deren Sachen entstehen können. Vor dem Abschluss sollten allerdings verschiedene Versicherungsangebote und Tarife überprüft werden, um das beste Angebot zu erhalten. Je nach persönlichem Risiko ist vor allem die Höhe der Versicherungssumme entscheidend. Manchmal ist es ratsam, weitere Leistungsbausteine wie eine Schlüsselversicherung oder die Ausfalldeckung zur Versicherung auszuwählen.

Bild von Heike Jestram

Autorin ist Heike Jestram

Heike Jestram arbeitet als Autorin in Berlin. Seit 2016 unterstützt sie volders und schreibt Ratgeber
zu Verträgen und Kündigungen. Durch den digitalen Vertragsassistenten können
viele Nutzer in Deutschland die Kontrolle über ihre Verträge gewinnen.
Kündige jetzt deine Verträge kostenlos mit nur einem Klick. Oder gewinne den Überblick über all deine Verträge und melde dich sofort an.
Die Haftpflichtversicherung vergleichen
5
3 Bewertungen (5.0 Durchschnitt)