Internetanbieter-Vergleich

So findest du den perfekten Internetanbieter

  1. Gründe für einen Vergleich
  2. Die Aspekte solltest du bei einem Vergleich berücksichtigen
  3. Welche Vorteile bringt ein Internetanbieter-Vergleich?
  4. Wie geht man beim Vergleich von Internetanbietern vor?
  5. Was ist nach dem Internetanbieter-Vergleich zu tun?

Vom Modem zum Internet der Dinge

In den frühen 1990er Jahren erfolgte der Zugriff auf das Internet über ein Modem. Die Surfgeschwindigkeit war gering und die Verbindung war lediglich mit einem Computer möglich. Von da an entwickelte sich das World Wide Web sehr rasant, das Smartphone ist fester Bestandteil unseres Alltags geworden. Die Wege, wie man online gehen kann, und die Anzahl der Anbieter haben sich im Laufe der Zeit vervielfacht. Für dich als Nutzer ist dies von Vorteil, denn du kannst zwischen der Vielzahl an Internetanbietern den für dich passenden auswählen.

Gründe für einen Vergleich

Egal ob Privatperson oder Unternehmen – fast jeder möchte zu den besten Konditionen surfen. Die Vielzahl der DSL-Anbieter, unterschiedliche Geschwindigkeiten und teilweise große Preisspannen machen einen Tarifvergleich notwendig, schließlich stellt nicht jeder die gleichen Anforderungen an seinen Internetanbieter. Entsprechend solltest du dir vor einem Vergleich Gedanken darüber machen, wie viel Geld du monatlich ausgeben möchtest und welche Leistungen du benötigst.

Die Aspekte solltest du bei einem Vergleich berücksichtigen

Tarifpreis

Wenn du die unterschiedlichen Internetanbieter miteinander vergleichst, solltest du den Fokus nicht nur auf den Preis richten . Vor allem bei besonders günstigen Anbietern solltest du dir deren Angebot ganz genau anschauen. Beispielsweise gibt es DSL-Tarife, bei denen die Datenrate nach dem Aufbrauchen eines bestimmten Volumens stark gedrosselt wird.

Vertragslaufzeit

Die Mindestlaufzeit des Vertrages hat oftmals auch Auswirkungen auf den Preis . Einige Internetanbieter locken mit besonders günstigen Angeboten. Diese binden dann aber auch ihre Kunden an lange Laufzeiten (zum Beispiel 24 Monate). Dann musst du dir darüber im Klaren sein, dass du zunächst einmal an diesen DSL-Anbieter gebunden bist.

Sonderpreise

Es gibt auch Internetanbieter, die Kunden mit Sonderpreisen in den ersten Monaten locken. Hierbei werden allerdings später höhere monatliche Beiträge fällig. Daher solltest du bei einem Vergleich unbedingt auf die Effektivpreise achten.

Hardware und Service

Die Optionen der DSL-Anbieter für Hardware und Service fallen oftmals sehr unterschiedlich aus. Einige Anbieter bieten bessere Hardware, z.B. einen WLAN fähigen anstatt eines kabelgebundenen Routers, gegen einen Aufpreis an. Auch beim Service gibt es Unterschiede: Einige Internetanbieter haben zum Beispiel eine kostenlose Telefon-Hotline, an die du dich bei Problemen wenden kannst. Aus diesem Grund solltest du bei einem Vergleich darauf achten, welche Hardware und Serviceleistungen inklusive sind und welche du zusätzlich erwerben musst. Vor allem bei besonders günstigen Angeboten kann es vorkommen, dass du Abstriche bei Hardware und Service machen musst. Außerdem solltest du die Anschlussgebühr, die normalerweise zu Vertragsbeginn fällig wird nicht außer Acht lassen.

Komplettpakete und Flatrates

Komplettpakete haben sich in den letzten Jahren auf dem Markt der Internetanbieter immer mehr durchgesetzt. Diese beinhalten in der Regel einen Anschluss mit einer Flatrate für das Internet sowie das Telefon und in einigen Fällen auch ein TV-Angebot. Damit lässt sich unter Umständen viel Geld sparen.

Welche Vorteile bringt ein Internetanbieter-Vergleich?

Ein Internetanbieter-Vergleich birgt zahlreiche Vorteile:

  • Du kannst Kosten sparen.
  • Du kannst den schnellsten sowie auch den günstigsten DSL-Tarif heraussuchen.
  • Einige Online-Vergleichsrechner bieten nach einem erfolgreichen Vertragsabschluss eine zusätzliche Geldprämie.
  • Durch einen Vergleich erfährst du die Effektivpreise, wodurch die gesamten Vertragskosten geteilt durch die Anzahl der Laufzeit-Monate angezeigt werden.

Wie geht man beim Vergleich von Internetanbietern vor?

Ein Anbietervergleich hilft dabei, schnell und einfach eine Übersicht über die verschiedenen Tarife auf dem Markt zu erhalten und bietet dir in der Regel auch die Möglichkeit eines direkten Anbieterwechsels. Hier findest du eine Schritt-für-Schritt-Anleitung:

  1. Zunächst gibst du notwendige Informationen wie Ortsvorwahl und gewünschte DSL-Geschwindigkeit an.
  2. Anschließend wird dir eine Liste aller verfügbaren Internetanbieter angezeigt.
  3. In dieser kannst du nach deinen Kriterien die Auswahl abermals einschränken, um so den optimalen Tarif für dich zu finden.
  4. Nachdem du dich für einen neuen Anbieter entschieden hast, kannst du direkt online den Wechsel in die Wege leiten.

Was ist nach dem Internetanbieter-Vergleich zu tun?

Wenn du die Internetanbieter miteinander verglichen und dich für einen entschieden hast, musst du nur noch einen Anbieterwechsel in die Wege leiten. In der Regel kannst du den neuen Vertrag ebenfalls schnell und einfach online abschließen. Wichtig ist jedoch, dass du dich über die Kündigungsfristen deines jetzigen DSL-Anbieters informierst und diese bei der Kündigung beachtest.

Die meisten Provider bieten mittlerweile einen Wechsel-Service für Internettarife an, wodurch die Formalitäten für dich auf ein Minimum reduziert werden. Meist übernimmt der neue Internetanbieter die Kündigung des bestehenden Vertrags, vereinbart einen Termin für die Umschaltung und ermöglicht so einen reibungslosen Wechsel.


Finde jetzt deinen perfekten Internetanbieter:


Andere Nutzer haben sich für folgende Themen interessiert:


Du möchtest deinen Internetanbieter direkt kündigen?

Anbieter suchen
Bild von Jonas Franke

Wirtschaftsjurist Jonas Franke (G+)

Jonas Franke schreibt seit 2 Jahren für volders. Mit dem digitalen Vertragsassistenten haben bereits
über 250.000 Nutzer in Deutschland die Kontrolle über ihre Verträge gewonnen.
Kündige oder wechsle deine Verträge kostenlos mit nur einem Klick.

Internetanbieter-Vergleich
5
3 Bewertungen (5.0 Durchschnitt)