Riester-Rente Vergleich

Finde die perfekte Form der privaten Altersvorsorge für dich

  1. Für wen ist der Abschluss einer Riester-Rente sinnvoll?
  2. Welche Arten der Riester-Rente gibt es?
  3. Wie läuft ein Vergleich ab und was sollte vor einem Vertragsabschluss beachtet werden?

Private Altersvorsorge mit staatlicher Förderung

Seit dem Jahr 2002 gibt es die Riester-Rente in Deutschland. Sie stellt eine private Altersvorsorge dar, die vom Staat gefördert wird. Benannt wurde die Altersabsicherung nach ihrem Ideengeber Walter Riester, dem ehemaligen Bundesminister für Arbeit und Sozialordnung.

Mit Hilfe von regelmäßigen Beitragszahlungen soll bei der Riester-Rente auf lange Sicht ein Kapital zur Altersvorsorge aufgebaut werden. Die staatliche Förderung besteht dabei aus einem jährlichen Betrag von maximal 154 Euro pro Person und bis zu 300 Euro pro Kind. Zudem können sich Riester-Versicherte unter bestimmten Voraussetzungen über die Zulagen hinausgehende Steuerermäßigungen freuen.

Für wen ist der Abschluss einer Riester-Rente sinnvoll?

Ein Vergleich der Riester-Renten lohnt sich für all diejenigen, die sich im Rahmen der privaten Altersvorsorge zusätzlich absichern möchten. Dabei solltest du unbedingt die unterschiedlichen Riester- Produkte am Markt miteinander vergleichen, um einen Überblick der verschiedenen Anbieter und Vertragsarten zu erhalten und herauszufinden, welche Verträge für dich geeignet sind. Die Rendite, die sich durch Riester-Zulagen aufgewertet wird, liegt in manchen Verträgen bei über acht Prozent pro Jahr.

Einen Anspruch auf eine Zulage haben in der Regel alle rentenversicherungspflichtige Personen, die der unbeschränkten Steuerpflicht unterliegen. Es gibt allerdings auch bestimmte Personengruppen, welche nicht anspruchsberechtigt sind:

  • Selbstständige, die nicht zur Einzahlung in die Rentenversicherung verpflichtet sind.
  • Personen, die pflichtversichert sind und in Einrichtungen der berufsständischen Versorgung arbeiten (unter anderem zum Beispiel: Apotheker, Ärzte, Tierärzte, Rechtsanwälte, Steuerberater und Architekten).
  • Seit dem Jahr 2013 sind auch geringfügig Beschäftigte, welche der Einzahlung in die gesetzliche Rente widersprochen haben, nicht zulagenberechtigt.
  • Altersrentner, Bezieher einer Rente aufgrund einer teilweisen verminderten Erwerbsfähigkeit sowie Studenten ohne Rentenversicherungspflicht haben ebenso keinen Anspruch.

Die Riester-Rente wird ab Renteneintritt, in der Regel nicht vor der Vollendung des 62. Lebensjahres, in monatlichen Beträgen bis zum Lebensende ausgezahlt. Dabei kann ein Riester-Vertrag zusätzlich mit einer Berufsunfähigkeits- oder Hinterbliebenenversicherung ergänzt werden.

Welche Arten der Riester-Rente gibt es?

Damit du einen ersten Überblick erhältst, werden hier die verschiedenen Riester-Formen vorgestellt. Zum einen gibt es die Riester-Rente als klassische Rentenversicherung, zum anderen auch als fondsgebundene Anlage. Bei der letztgenannten Form ist das Risiko zwar höher, dafür fällt die Rendite hier im Durchschnitt höher aus. Andere Riester-Formen sind der Banksparvertrag, Darlehensvertrag und Bausparvertrag:

Klassische Riester-Renten

Klassische Riester-Renten sind durchgängige Verträge, die die staatlich geförderte Versicherung von der Anspar- bis zur Verrentungsphase regeln. Diese Form der Riester-Rente beinhaltet neben der Kapitalgarantie eine Mindestrendite von 1,25 Prozent auf den Sparanteil.

Klassische Riester-Renten sind für Menschen geeignet, die vor allem auf Sicherheit setzen. Bei diesen weißt du von Beginn an, wie hoch deine ausbezahlten Bezüge am Ende sein werden. Ein Vergleich ist hier durchaus sinnvoll, denn die Unterschiede bei garantierter und zinsabhängiger Rendite sind sehr groß.

Fondsgebundene Riester-Verträge

Wer mehr Rendite aus seiner Riester-Versicherung erhalten möchte, sollte sich für einen fondsgebundenen Vertrag entscheiden. Hierbei wird ein Teil des Sparguthabens in Investmentfonds angelegt, wobei du dich als Sparer meist zwischen diversen Fonds mit verschiedenen Risikofaktoren entscheiden kannst. Diese Fonds, können je nach Wirtschaftslage eine hohe Rendite abwerfen, es kann aber auch sein, dass am Ende der Ansparzeit nur noch die Kapitalgarantie übrig ist. Diese Garantie auf eine im Vertrag vereinbarte Summe müssen die Anbieter der Riester-Rente geben, damit die Anleger letztendlich kein Geld verlieren. Somit bekommst du am Ende mindestens deine gezahlten Beiträge zurück.

Der Vorteil dieser fondsgebundenen Riester-Rente ist, dass sie im Gegensatz zu den anderen Riester-Renten Formen die höchsten Renditeaussichten bieten. Dabei sind diese umso größer, je höher der Anteil an Aktienfonds ist. Nachteilig ist hierbei, dass es keine garantierte Rentenhöhe gibt. Daher ist die fondsgebundene Riester-Rente vor allem tendenziell für eine jüngere Zielgruppe geeignet, deren Risikobereitschaft höher ist.

Riester-Banksparpläne

Riester-Banksparpläne sind verzinste Sparverträge, in die monatlich eingezahlt wird. Eine solche Form der Altersvorsorge eignet sich vor allem für 40- bis 50- Jährigen oder für jüngere Personen, die Eigenkapital für eine Immobilienfinanzierung benötigen.

Bei diesen Riester-Verträgen besteht der Vorteil, dass keine Abschlusskosten fällig werden. Es handelt sich hierbei um eine relativ sichere, flexible und transparente Anlagenform. Auch wenn du aus diesem Vertrag vorzeitig aussteigen möchtest, besteht keinerlei Verlustrisiko. Nachteilig sind allerdings die nur mittleren Renditeaussichten.

Riester-Darlehen

Für die sofortige Finanzierung des Baus oder Kaufs einer selbstgenutzten Immobilie kannst du auch ein Riester-Darlehen aufnehmen. Hierfür erhältst du die gleichen Zulagen und steuerlichen Vorteile wie bei einem Riester- Sparvertrag. Du kannst das Riester- Darlehen zudem für eine Umschuldung oder einen Umbau deiner Immobilie verwenden.

Diese Form der Riester-Rente ist für dich von Vorteil, weil du als Eigentümer einer Immobilie schnell schuldenfrei bist. Hierdurch kannst du bei der Finanzierung Geld in Form von Zinsen sparen. Nachteilig ist allerdings, dass Riester-Darlehen von nur sehr wenigen Banken angeboten werden. Die günstigen Kombikredite geben außerdem meist nur bis zu 80 Prozent des tatsächlichen Immobilienwertes ab.

Riester-Bausparverträge

Eine andere Form der Riester-Rente sind Bausparverträge. Diese eignen sich vorrangig für Personen, die für ein Eigenheim sparen möchten und sich gegen einen hohen Darlehenszins absichern möchten. Im Gegensatz zu Bausparverträgen ohne Förderung bringen Riester-Bausparpläne oftmals mehrere Tausend Euro zusätzlich ein. Daneben sind die steuerlichen Vorteile zu erwähnen, über die ebenfalls viel Geld gespart werden kann.

Die Konditionen, die sich für das spätere Darlehen ergeben, stehen bei Riester-Bausparverträgen bereits zu Beginn fest. Deshalb können Sparer Niedrigzinsphasen bei Krediten nutzen, um sich Jahre im Voraus ihre Finanzierung für das eigene Heim zu sichern. Diese Form der Riester-Rente eignet sich für alle, die sich in der Zukunft ein eigenes Zuhause bauen oder kaufen möchten.

Ein Bausparvertrag stellt eine Kombination aus Spar- und Darlehensvertrag dar. Zunächst wird hier einige Jahre ein Mindestguthaben angespart. Dieses beträgt in der Regel bei 30 bis 50 Prozent der später ausgezahlten Summe. Im Anschluss an diese Sparphase wird ein Darlehen aufgenommen, das aus der Differenz zwischen der von der Bank ausgezahlten Summe und dem angesparten Guthaben besteht und in den folgenden Jahren abgezahlt wird. Die jeweiligen Zinssätze für Guthaben und Kredit werden beim Abschluss des Sparvertragsfestgelegt und sind für die gesamte Vertragslaufzeit gültig.

Ein Nachteil der Riester-Bausparpläne, sind die recht niedrigen Sparzinsen. Diese liegen teils bei lediglich 0,1 bis 0,25 Prozent. Außerdem wird von den Bausparkassen in der Regel eine Abschlussgebühr verlangt, die 1 bis 1,6 Prozent der Bausparsumme betragen kann. Mitunter wird auch eine Jahresgebühr fällig.

Zusammenfassung: Welche Riester-Rente eignet sich für wen?

Eine Riester-Rente eignet sich auf Grund der Kinderzulagen vor allem für anspruchsberechtigte Familien mit Kindern.

  • Arbeitnehmer, die jährlich 40.000 Euro und mehr verdienen, können aus einem Riester- Vertrag eine hohe Steuerersparnis herausholen.
  • Wer sich eine Immobilie sofort kaufen möchte, sollte sich ein Riester-Darlehen zulegen.
  • Wer sich später eine Immobilie kaufen möchte, für den eignen sich ein Riester-Banksparplan oder ein Riester-Bausparvertrag.
  • Wer flexibel bleiben möchte und bereits in 10 oder 15 Jahren in Rente geht, sollte sich für einen Riester-Banksparplan entscheiden.
  • Für wen Sicherheit an erster Stelle steht, der sollte einen klassischen Riester-Vertrag wählen.
  • Wer vor allem die Möglichkeit einer hohen Rendite in Anspruch nehmen möchte, der sollte sich für eine fondsgebundene Riester-Rente entscheiden.

Wie läuft ein Vergleich ab und was sollte vor einem Vertragsabschluss beachtet werden?

Für einen Riester-Rente-Vergleich musst du lediglich ein paar Angaben machen. Zu diesen gehören unter anderem:

  • Geschlecht,
  • Geburtsdatum,
  • Vorjahreseinkommen,
  • gewünschte Berechnung (Minimal- oder Maximalförderung) und
  • Anzahl der Kinder.

Bei einigen Vergleichsrechnern kannst du zudem angeben, wieviel Geld du pro Monat anlegen möchtest und ab welchem Alter die Rentenauszahlung erfolgen soll.

Die günstigsten Riester-Verträge bekommst du übrigens bei den Direktanbietern im Internet. Die Punkte garantierte Rente und Sicherheit sowie die Höhe der anfallenden Kosten solltest du unbedingt immer im Auge behalten.

Wenn du dein Riester-Produkt wechseln möchtest, achte darauf, dass am Ende nicht mehr Kosten auf dich zukommen als bei einem Verbleib im alten Vertrag. Insbesondere bei einer klassischen Riester-Rente, bei der innerhalb der ersten Jahre meist nur die Abschlusskosten bezahlt werden, kann ein Wechsel teuer werden.

Bild von Jonas Franke

Wirtschaftsjurist Jonas Franke (G+)

Jonas Franke schreibt seit 2 Jahren für volders. Mit dem digitalen Vertragsassistenten haben bereits
über 250.000 Nutzer in Deutschland die Kontrolle über ihre Verträge gewonnen.
Kündige oder wechsle deine Verträge kostenlos mit nur einem Klick.

Riester-Rente Vergleich
5
2 Bewertungen (5.0 Durchschnitt)