Tagesgeldvergleich

Alles, was beim Tagesgeldvergleich wichtig ist

  1. Welche Vorteile hat ein Tagesgeldkonto als Geldanlage?
  2. Was du unbedingt über Tagesgeld wissen solltest
  3. Was ist bei einem Tagesgeldvergleich wichtig?
  4. So gehst du bei der Eröffnung eines Tagesgeldkontos vor

Das Tagesgeldkonto als bessere Alternative zum Festgeld und Sparbuch

Immer mehr Sparer legen ihr Geld auf einem Tagesgeldkonto statt auf einem Sparbuch oder einem Festgeldkonto an. Bevor du dein Geld allerdings einer Bank anvertraust, lohnt es sich, verschiedene Tagesgeldangebote miteinander zu vergleichen. Dafür gibt es verschiedene Gründe: Obwohl sich die Zinshöhe bei einem Tagesgeldkonto nach dem Leitzins der europäischen Zentralbank richtet, können die Zinsen für das Guthaben je nach Bank stark variieren. Außerdem garantieren viele Geldinstitute den Neukunden einen festen Zinssatz für einen verbindlichen Zeitraum von bis zu einem Jahr und bieten Sonderzinsen oder Gutschriften an.

Vorteile der Geldanlage auf einem Tagesgeldkonto

Ein Tagesgeldkonto dient der Anlage von Geld auf einem verzinsten Konto, das in der Regel nur als Guthabenkonto geführt wird. Das bedeutet, dass das Konto nicht überzogen werden kann und keine Überweisungen beziehungsweise der Einzug von Geld möglich sind. Diese Features zeichnen zwar auch das Sparbuch und das Festgeldkonto aus, aber beiden gegenüber hat das Tagesgeldkonto entscheidende Vorteile:

  • über das gesamte Guthaben kann täglich verfügt werden
  • es gibt keine festgelegte Laufzeit und damit auch keine Kündigungsfristen
  • im Vergleich zum Sparbuch werden meistens höhere Zinsen gezahlt

Wie beim Sparbuch und beim Festgeld musst du dich um dein Guthaben beim Tagesgeldkonto nicht sorgen, da alle Einlagen bis zu einer gesetzlich vorgeschriebenen Grenze von 100.000 Euro pro Bank und Kunde gesetzlich geschützt sind. Dieser Tatsache liegt das Einlagensicherungs- und Anlegerentschädigungsgesetz (EAEG) zugrunde. Darüber hinaus bieten Banken in Deutschland weitere Sicherheiten über Fonds zur Einlagensicherung. Auf diese besteht allerdings kein Rechtsanspruch von Seiten des Sparers.

Das solltest du über das Tagesgeldkonto auch wissen

Trotz vieler Vorteile ist das Tagesgeldkonto im Vergleich zu anderen Anlagekonten nicht für jeden Sparer die erste Wahl, denn es gibt einige Punkte, die durchaus von Nachteil sein können:

  • der Zinssatz wird nicht garantiert, sondern kann durch die Bank täglich geändert werden
  • Überweisungen des Guthabens sind in der Regel nur auf ein vorher festgelegtes Referenzkonto möglich
  • bei Auszahlung über das Referenzkonto steht das Guthaben meist erst einen Tag später zur Verfügung
  • Tagesgeldkonten werden oft nur als Online-Konten angeboten

Bei einigen Banken kann ein Tagesgeldkonto zudem nur in Verbindung mit einem Girokonto eingerichtet werden, da dieses als Referenzkonto dient. Eine Ausnahme von der Guthabenauszahlung auf das Referenzkonto machen manche Kreditinstitute, die das Abheben mit einer Bankkarte am Automaten genehmigen.

Das ist beim Tagesgeldkonto-Vergleich wichtig

In den letzten Jahren sind die Zinssätze für alle Anlageprodukte stark gesunken, so auch beim Tagesgeldkonto. Gerade deshalb ist es ratsam, die Tagesgeldkonten der einzelnen Anbieter sorgfältig zu prüfen, denn zwischen dem besten und dem schlechtesten Angebot können mehrere Prozentpunkte liegen. Ein wichtiges Kriterium für die Auswahl sollten aber auch die Intervalle sein, in denen die Zinsen gutgeschrieben werden. Üblich ist eine jährliche, quartalsweise oder monatliche Zahlweise. Empfehlenswert ist ein Konto mit monatlicher Zinsgutschrift, da die so erhaltenen Zinsen im weiteren Verlauf jeweils mit verzinst werden. Man spricht hierbei vom Zinseszins. Neben diesen Faktoren spielen jedoch auch folgende Fragen eine wichtige Rolle:

  • Wie hoch ist die Einlagensicherung?
  • Gibt es eine Zinsgarantie für einen fixen Zeitraum?
  • Gibt es besondere Angebote für Neukunden?
  • Muss eine Mindestsumme angelegt werden?
  • Darf ein Guthaben nur bis zu einer Höchstsumme angelegt werden?
  • Muss zusätzlich zum Tagesgeldkonto ein Girokonto oder ein Depot angelegt werden?
  • Werden für das Tagesgeldkonto Gebühren fällig?

Der Vergleich von Tagesgeldkonten wird auf einer Reihe von Portalen und Finanzwebsites angeboten. In der Regel musst du hier nur deinen gewünschten Anlagebetrag und die Art der Einlagensicherung auswählen. Dann kannst du den Vergleich starten und im Anschluss das optimalste Angebot auswählen.

Nach dem Vergleich: Die Eröffnung eines Tagesgeldkontos

Da ein Tagesgeldkonto keine Laufzeit hat und du dein Guthaben jederzeit abheben kannst, gehst du mit der Eröffnung keinerlei Risiko ein. Zudem bieten viele Banken diese Kontoart mit kostenloser Kontoführung an.

Das Tagesgeldkonto in der Filiale eröffnen

Die Eröffnung des Kontos erfordert die Vorlage deines Personalausweises oder des Reisepasses zur Identifikation. Hast du dich für eine Bank entschieden, die eine Filiale in deiner Nähe hat, legitimierst du dich am einfachsten bei einem Kundenberater.

Konteneröffnung online

Aber auch bei einer reinen Online-Bank ist die Eröffnung des Tagesgeldkontos problemlos möglich. Hierfür kannst du entweder auf dem Vergleichsportal oder direkt auf der Bankwebsite ein Formular ausfüllen. In der Folge wirst du aufgefordert, am sogenannten Postident-Verfahren teilzunehmen. Dazu musst du ein weiteres Formular ausfüllen. Dieses legst du anschließend zusammen mit deinem Ausweis in einer Postfiliale vor. Der Postbeamte prüft deine Identität und gibt die Daten an die Bank weiter. Diese wird dir daraufhin die Unterlagen für dein neues Konto zusenden. Das Postident-Verfahren ist seit kurzem aber auch mit dem seit 2010 ausgestellten Personalausweis in Chipkartengröße und einem Kartenlesegerät am Computer möglich. Außerdem bietet die deutsche Post seit dem Jahr 2015 die Identifikation in einem Videochat auf dem POSTID-Portal an.


Dich könnten auch die folgenden Themen interessieren:


Du kannst auch direkt die Kündigung für dein aktuelles Tagesgeldkonto verschicken:

Anbieter suchen
Bild von Jonas Franke

Wirtschaftsjurist Jonas Franke (G+)

Jonas Franke schreibt seit 2 Jahren für volders. Mit dem digitalen Vertragsassistenten haben bereits
über 250.000 Nutzer in Deutschland die Kontrolle über ihre Verträge gewonnen.
Kündige oder wechsle deine Verträge kostenlos mit nur einem Klick.

Tagesgeldvergleich
5
2 Bewertungen (5.0 Durchschnitt)