Die Platin-Kreditkarte im Check

Vor- und Nachteile im Überblick

Wer die Platin-Kreditkarte aus dem Portmonee blitzen lässt, ist in jedem Geschäft König. Aber wann lohnt es sich, diese besondere Kreditkarte zu nutzen? Wir stellen dir die Voraussetzungen für den Erhalt einer Platinkarte, die Vorteile und die möglichen Kostenfallen vor.

  1. Voraussetzungen und Kosten für die Platin-Kreditkarte
  2. Top-Service: Das bekommst du mit der Platin-Kreditkarte

Exklusivität und eine hohe Akzeptanz zeichnen die Platin-Kreditkarte aus. Neben einem großen Verfügungsrahmen, sind die zusätzlichen Leistungen und Services der Platin Card ein großer Vorteil. Wem das Leistungsspektrum der  goldenen Kreditkarte nicht ausreicht, der kann die Platin-Kreditkarte der Deutschen Bank oder eine anderen Bank beantragen. Außerdem ist es möglich, die Platin Card direkt bei Anbietern wie American Express zu beantragen. Für die Platin-Kreditkarte benötigst du ein hohes Einkommen – im Gegenzug erhältst du ein besonderes Leistungspaket. Der Kreditrahmen richtet sich in erster Linie nach der Höhe deines Einkommens, der Verfügungsrahmen beträgt ein bis zwei Monatsgehälter, ist aber verhandelbar.

Voraussetzungen und Kosten für die Platin-Kreditkarte

Jeder kann eine Platin-Kreditkarte beantragen. Ob du die Karte ausgestellt bekommst, hängt von der Erfüllung der Voraussetzungen ab. Lerne auch die Kostenpunkte kennen, die mit der Nutzung einer Platin-Kreditkarte einhergehen.

Voraussetzungen

Als Voraussetzung für eine Platin-Kreditkarte steht an erster Stelle das Einkommen: Um eine solche exklusive Kreditkartenart dein Eigen nennen zu können, musst du über ein regelmäßiges Einkommen im fünfstelligen Bereich verfügen und mindestens 18 Jahre alt sein. Wie hoch genau dein Einkommen sein muss, hängt vom Anbieter ab.

Kosten

Je nach Anbieter variieren die Kosten für eine Platin Card. Während die American Express Platinum Card 600 Euro Jahresgebühr kostet, gibt es die Barclaycard Platinum Double bereits für 100 Euro Jahresgebühr. Die Jahresgebühr kannst du bei einigen Anbietern wieder zurück erhalten: Wer einen festgesetzten Mindestumsatz – zumeist im vierstelligen Bereich - pro Jahr erreicht, erhält seine Jahresgebühr zurück. Bei den günstigeren Platin-Kreditkarten muss dann beachtet werden, dass diese Karten oft über ein eingeschränktes Leistungsspektrum verfügen oder versteckte Kosten beinhalten, damit diese Angebote für die Kreditkartengesellschaften oder Banken rentabel sind.

Versteckte Kosten

Bargeldgebühr für Geldautomaten: Wer mit der Platin-Kreditkarte regelmäßig Geld abheben und nicht direkt mit der Karte bezahlen möchte, der sollte einen Anbieter wählen, der möglichst keine Bargeldgebühren oder zumindest geringe Gebühren verlangt. Denn es gibt auch Anbieter, bei denen ein bestimmter Prozentsatz von der abgehobenen Geldsumme als Gebühr erhoben wird.

Gebühren für Fremdwährungen: Kreditkarten werden oft genutzt, um im Auslandsurlaub schnell und einfach zahlen zu können. Wer die Platinum Card vor allem im Ausland nutzen möchte, sollte darauf achten, dass die Gebühren für den Einsatz im Ausland nicht zu hoch sind.

Sollzinsen: Eine Platin-Kreditkarte gewährt ihrem Besitzer einen großen Verfügungsrahmen. Ist jedoch das Referenzkonto bei der monatlichen Abbuchung nicht ausreichend gedeckt, können immense Sollzinsen, bis zu 20 Prozent sind hier Standard, entstehen.

Ersatzkarten- und Zweitkartengebühr: Geht die Platinkarte verloren oder wird sie gestohlen, fallen zusätzliche Gebühren für das Erstellen einer Ersatzkarte an. Dasselbe gilt für Zweitkarten, die beispielsweise an Ehepartner ausgegeben werden.

Top-Service: Das bekommst du mit der Platin-Kreditkarte

Shoppen, den Mietwagen leasen und online Einkäufe erledigen kannst du auch mit einer klassischen, gebührenfreien Kreditkarte. Eine Platinkarte wird erst durch ihre Zusatzleistungen interessant. Achte bei dem Vergleich von Platin-Kreditkarten darauf, welche Leistungen und Services für dich in Frage kommen.

  • Bonus- und Rabattsysteme: Zu den wesentlichen Vorzügen einer Platin-Kreditkarte gehören Rabatte, die du bei bestimmten Partnern des Kartenanbieters erhältst.
  • Reiseversicherungen und Kfz-Versicherungen: Platin-Kreditkarten werden vor allem von Geschäftsleuten genutzt. Wenn diese weltweit unterwegs sind, sind inbegriffene Reiseversicherungen und eine Versicherung für den Mietwagen praktische Vorteile. Achte bei der Wahl deiner Kreditkarte unbedingt darauf, welchen Leistungsrahmen die enthaltenen Versicherungen haben.
  • Vertrauen deiner Bank: Nur wenn deine Hausbank dir vertraut und du über das nötige Kapital verfügst, wirst du eine der begehrten Karten erhalten. Zahlst du deine Kreditkarten-Abrechnungen immer pünktlich und nutzt du die Karte regelmäßig, kannst du das Limit der Platin-Kreditkarte neu verhandeln.

Platin-Kreditkarten mit einer höheren Jahresgebühr beinhalten zumeist Privilegien, die für den Durchschnittsmenschen keine Rolle spielen. Dazu gehört ein exklusiver Concierge- und Reiseservice, der Zutritt zu Airport VIP Lounges und der VIP-Mitgliedschaft in den besten Golfclubs der Welt.

Wenn du ein reisefreudiger Mensch bist oder auch geschäftlich oft im Ausland unterwegs bist, dann kann eine Platin-Kreditkarte sinnvoll sein. Lukrative Rabatt-Angebote von Partnerunternehmen, günstige Buchungen von Hotels und Mietwagen können in diesem Fall das Reisen erleichtern. Demgegenüber stehen jedoch die zu erwartenden Mehrkosten durch anfallende Jahresgebühren und individuelle Gebühren für Barzahlungen, Zahlungen im Ausland oder Sollzinsen. Überlege also gut, ob du den gebotenen Mehrwert der Platinkarte benötigst.

Wenn du dir unsicher bist, welche Kreditkarte am besten zu dir passt, dann informiere dich in unserem  Kreditkarten-Test über die verschiedenen Kartentypen. Hast du dich für einen entschieden, dann unterstützen wir dich gern weiterhin. Gib alle Informationen zu deiner neuen Kreditkarte in deinen volders-Account ein. Dann informieren wir dich gern rechtzeitig zu deinen Kündigungsfristen. Hast du bereits eine Kreditkarte, die du nun nicht mehr benötigst? Mit unserer Hilfe kannst du die Kündigung der Kreditkarte schnell und rechtssicher durchführen. Bei der Kündigung deiner Platin-Kreditkarte musst du in der Regel eine ein- bis zweimonatige Frist einhalten, die Laufzeit ist üblicherweise unbefristet.

Tipp: Nutze unseren Kündigungsservice und verschicke die Kündigung direkt von unserer Webplattform oder über unsere App per E-Mail, Fax, Brief oder Einschreiben. Eine passende Vorlage findest du nach Eingabe des Namens deiner Versicherung.
Bild von Jonas Franke

Wirtschaftsjurist Jonas Franke  (G+)

Jonas Franke schreibt seit 2 Jahren für volders. Mit dem digitalen Vertragsassistenten haben bereits
über 250.000 Nutzer in Deutschland die Kontrolle über ihre Verträge gewonnen.
Kündige oder wechsle deine Verträge kostenlos mit nur einem Klick

Die Platin-Kreditkarte im Check
5
5 Bewertungen (4.8 Durchschnitt)